Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt
Archiv | Pressemitteilungen

2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005

Pfadfinder bringen das Friedenslicht

Pressemitteilung 33/2015

Pfungstadt. Am 4. Avent, 20. Dezember, geben die Pfadfinder der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt, im Gottesdienst um 10 Uhr das Friedenslicht aus Bethlehem in der Martinskirche, Kirchstraße 33, weiter.

Die Gottesdienstbesucher werden gebeten, eine Kerze oder eine Laterne mitzubringen, um das Friedenslicht entgegen nehmen zu können.

noch wenige freie Plätze bei den Kinderkochlöffeltagen - schnell anmelden

Pressemitteilung 32/2015

Pfungstadt. Vom 4. bis zum 8. Januar 2016 verwandeln Kinder der dritten bis siebten Klasse das Bonhoeffer-Haus in eine große Küche. In fünf Gruppen werden unter Anleitung von jugendlichen Teamern und kochenden Männern leckere Menüs zubereitet. Du hast Lust dabei zu sein? Du bist neugierig darauf, wann Nudeln „al dente“ sind? Du wolltest schon immer mal herauskriegen, was hinter dem ‚Blubb‘ steckt,was so alles in Tomatensoße drin ist und ob Gemüse auch schmecken kann? Dann bist Du genau richtig bei den Kinderkochlöffeltagen!

Sie suchen noch ein sinnvolles, nachhaltiges Geschenk für Ihren Sohn, ihre Tochter, Ihr Patenkind? Dann melden Sie Ihr Kind schnell an: http://www.jugend.kirche-pfungstadt.de/anmeldung.php. Anmeldeschluss ist der 14.12.2015. Die Kinderkochlöffeltage beginnen immer um 9 und enden um 14 Uhr, der Teilnehmerbeitrag ist 30,-€. Weitere Informationen gibt Gemeindepädagogin Verena Schader gerne unter 01709/2114178.

Lebendiger Adventskalender

Pressemitteilung 31/2015

Pfungstadt. Vom 29. November bis 23. Dezember öffnet sich jeden Tag an unterschiedlichen Stellen Pfungstadts ein Fenster oder eine Tür des lebendigen Adventskalenders der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt. Dahinter stehen Menschen, die sich auf Besucher und Besucherinnen freuen. Sie warten auf die, die sich aufmachen und kommen.

Öffnen und sich Aufmachen - so kommt Gottes Liebe in die Welt. Kommen Sie dazu! Gemeinsam gehen Große und Kleine durch den Advent. Dazu gehört ein besinnliches Moment und das Genießen des Zusammenseins.

Donnerstags bis Dienstags um 17 Uhr, Mittwochs um 16 Uhr.

Becher oder Tassen für Tee oder Punsch bitte mitbringen!

Samstag28.11.WaldadventUnterstand Grillplatz
Sonntag29.11.Pfadfinder, Frau SchaderOdenwaldstr. 1
Montag30.11.Familie HakeIm Schöffenstuhl 11
Dienstag1.12.Pfr. Dienst + KonfisOdenwaldstr.1
Mittwoch2.12.Kita Dietrich-BonhoefferOdenwaldstr.7-9
Donnerstag  3.12.Familie ReiterFreiligrathstr.62c, im Hof
Freitag4.12.FamilieOdenwaldstr. 50
Samstag5.12.
Sonntag6.12.St. AntoniusJustusstr. 14
Montag7.12.Familie MeierHillebergstr. 42
Dienstag8.12.Stadthaus IKirchstr. 12-14
Mittwoch9.12.Kita Goethestr.Goethestr. 12
Donnerstag 10.12.Teamer, Frau SchaderTC Sandstr.77
Freitag11.12.MessdienerJustusstr. 14
Samstag12.12.OrgelmusikKirche, Kirchstr. 33
Sonntag13.12.WeihnachtsliedersingenKirche, Kirchstr. 33
Montag14.12.FamilienRolandshöhstr. 15 A
Dienstag15.12.Nieder-Ramstädter DiakonieWormser Str. 3
Mittwoch16.12.GemeindebüroGoethestr. 12
Donnerstag 17.12.Altenheim Mission LebenZu den Sportplätzen 33
Freitag18.12.Familie AdlerRingstr. 15
Samstag19.12.Familie AxKirchstr. 53
Sonntag20.12.Familien Warkentin/Hemmje  Seilerstr. 37/39
Montag21.12.Kinderkrippe HiliputBüchnerweg 20
Dienstag22.12.Familie KellerRügnerstr. 38
Mittwoch23.12.Frau SchaderOdenwaldstr. 1
Donnerstag 24.12.  Heiligabendgottesdienste  Kirche, Kirchstr. 33

Mit dem Waldadvent das Kirchenjahr beginnen

Pressemitteilung 30/2015

Pfungstadt. Mit dem Waldadvent beginnt die Evangelische Kirchengemeinde das neue Kirchenjahr am Samstag vor dem 1. Advent, 28. November um 17 Uhr. Treffpunkt ist die Schutzhütte zwischen der Galgenmühle und Malcher Haus. Ab der Odenwaldstraße wird der Weg ausgeschildert sein. Bei schlechtem Wetter findet der Einstieg in die Adventszeit um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche statt.

Hausputz für die Seele - Gottesdienst am Buß- und Bettag

Pressemitteilung 29/2015

Pfungstadt. „Buße – Hausputz für die Seele" lautet das Motto des diesjährigen Gottesdiensts am Buß- und Bettag Mittwoch, 18. November, um 19 Uhr in der Evangelischen Martinskirche, Kirchtsraße 33, Pfungstadt.

In einer Zeit, in der vieles unter den Teppich gekehrt wird, wagen Pfarrerin Barbara Görich-Reinel und Pfarrer Bernhard Dienst einen Blick darunter und fragen, wie Menschen besser mit Belastungen umgehen können.

Alle Pfungstädter Kirchengemeinden sind herzlich eingeladen.

Gottesdienst für Groß und Klein

Pressemitteilung 28/2015

Pfungstadt. Am Sonntag, den 1. November um 10 Uhr, lädt das Vorbereitungsteam des Gottesdienstes für Groß und Klein ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1, ein. Als Thema steht dieses Mal die Bibel im Vordergrund. Der Gottesdienst ist an Interessierte jeden Alters - sowohl Kinder als auch Erwachsene - gerichtet. Kinder haben die Gelegenheit etwas zu basteln und Erwachsenen können nach dem Gottesdienst ungezwungen noch ein wenig bei einer Tasse Kaffee oder Tee verweilen. Im Anschluss daran gibt es wieder die Möglichkeit, am gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen.

Gottesdienst ins Gemeindehaus verlegt

Pressemitteilung 27/2015

Der Einbau der neuen Kirchenheizung ist leider noch nicht abgeschlossen. Aufgrund der kühlen Witterung ist die Temperatur im Innenraum der Kirche fast in den einstelligen Bereich gesunken. Der Gottesdienst am Sonntag, den 18.10. wird aus diesem Grund im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstr. 1, stattfinden.

Konfirmationen

Pressemitteilung 26/2015

Drei Konfirmationsgottesdienste werden in der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt gefeiert.
Am 12. Juni um 10 Uhr werden folgende Jugendliche von Pfarrerin Gudrun Olschewski eingesegnet werden:

Josephine Ahl, Bachgasse 8; Philipp Crößmann, Moselstraße. 19; Nadine Darmstädter, Lindenstraße 3; Dana Denefleh, Rügnerstraße 34; Yannis Fleck, Christian-Götz-Str. 14 b; Niklas Flick, An der Kieskaute 13; Lea Geisel, Sandstraße 15; Alina Griga Am Fuchsbau 7 b; Jacqueline Grünig, Goethestraße 73; Melina Hagemeister, Waldstraße 56; Svenja Höhn, Hahner Straße 41; Leon Holliday, Rheinstr. 47 a; Frank Mandaglio, Wilhelm-Leuschner-Straße 3a; Melissa Meierhöfer, Seeheimer Straße 74; Kim Meyer, Alsbacher Straße 12; Lena Neumann, Seeheimer Straße 160 b; Valerie Poschmann, Hahner Straße 10; Lea Ratmann, Ludwig-Clemenz-Straße 4; Emily Reimchen, Zieglerstraße 60; Chiara Reis, Feldstraße 1; Justin Schachner, Wormser Straße 53; Alexander Schmidt, Wilhelm-Leuschner-Str. 3a; Ines Schmidt, Hans-Böckler-Str. 10; Carina Schubert, Lindenstraße 36; Negin und Nooshin Teimouri Ghannad, Lindenstraße 99; Paige Toohey, Rügnerstraße 44; Jennifer Trux, Seeheimer Straße 103; Nadine Unger, Mühlstraße 67; Alexander Verheugen, Karl-Marx-Straße 47; Tobias Wetzel, Sandstraße 43.

Am 12. Juni um 14 Uhr werden folgende Jugendliche von Pfarrer Michael Dietrich konfirmiert werden:

Marc Bergmann, Am Waldrand 18; Ronja Feldmann, Eberstädter Straße 82; Christopher Fuchs, Kaplaneigasse 101; Darleen Fürus, Hillebergstraße 45; Philipp Gehrke, Müller-Guttenbrunn-Straße 64; Maximilian Gerhardt, Bürgermeister-Lang-Straße 50; Kirstin Götz, Kirchstraße 59; Lisa Grünewald, Seeheimer Straße 90, Jakob Haerle, Niedergasse 22;Vanessa Heit, Am Fuchsbau 20; Timo Hübel, Mühlbergstraße 30; Marscha Jurkschat, Rheinstraße 26 a; Monique Killer, Zieglerstraße 49; Joelle Klingelhöfer, Ringstraße 36, Niklas Knieß, Feldstraße 61; Svenja Knieß, EberstädterStraße 131; Bastian Langenhahn, Adam-Schwinn-Straße 21; Ralf Lingner, Müller-Guttenbrunn-Straße 40; Torben Merz, Freiligrathstraße 56; Laura Preisak, Berliner Straße 2 a; Michelle Rubolino; Jasmin Schmidt, Bergstraße 90; Kilian Schmidt, Büchnerweg 24; Sabrina Schulte, Kaplaneigasse 96; Kim Sommer, Bergstraße 91; Dominic Teichgräber, Goethestraße 7 a; Jacqueline Teubel, Hans-Böckler-Straße 14; Michelle Weber, Seeheimer Straße 61; Christopher Zelch, Heinrich-Heine-Straße 6.

Am 19. Juni um 10 Uhr werden folgende Jugendliche von Pfarrer Bernhard Dienst eingesegnet werden:

Sarah Bartenbach, Rolandshöhstraße 8; Sandra Bauer, Theodor-Heuss-Straße 7; Anna-Lena Bey, Gambrinusstraße 30; Paul Dauscher, Mühlstraße 97 b; Selina Emmerich, Kaplaneigasse 55;Kevin Geppert, Feldchesgasse 10; Sarah Hallstein, Oderstraße 8; Marc Legscha, Niedergasse 21; Julia Lemke, Kaplaneigasse 55; Timon Lohnes, Elisabethenstraße 30; Susanne Marschner, Kaplaneigasse 99; Aaron Plag, Seeheimer Straße 109; Alexander Polidar, Seeheimer Straße 121 a; Kirsten Riippa, Im Schöffenstuhl 18; Ciara Scannell, Gerhard-Hauptmann-Straße 15;Alina Schmidt, Kirchstraße 46; Kevin Schmiedl, Weserstraße 5; Domenic Schmitt, Sandstraße 56; Marlene Schneider, Leibnizstraße 15; Nicolai Scholz, Niedergasse 28; Lea Scholz, Alsbacher Straße 20; Tina Söder, Sudetenstraße 22; Tilly Amadeus, An der Pfeffermühle 5; Pia Vogel, Bürgermeister-Lang-Straße 65; Kristina Worm, Niedergasse 29; Matthias Zall, Müller-Gutenbrunn-Straße 76; Justine Zissel, Bürgermeister-Lang-Straße 47.

Mädchentag

Pressemitteilung 25/2015

Pfungstadt. Lust auf einen spannenden Tag unter Mädels? Dazu lädt ein lustiger Aktionstag für Mädchen der 5. und 6. Klasse Samstag, 19. September, von 1400 - 1900 ein. Treffpunkt ist das TC in der Sandstraße 77. „Drinnen und draußen werden wir schwätzen, spielen, entspannen und vieles mehr. Bringt dem Wetter angepasste Kleidung mit, gute Laune und Lust auf Neues. Für Essen und Bastelmaterial bitten wir um 5 Euro Teilnehmerbeitrag“. Anmeldung unter www.jugend.kirche-pfungstadt.de.„Wir freuen uns“: Jane Dreiß, Laura Späth, Chiara Napp und Lena Trometer.

Kerbcafé trotz Turmbaustelle

Pressemitteilung 24/2015

Pfungstadt. Das Kerbcafé an der Kirche öffnet trotz Baustelle zur Pfungstädter Kerb. Samstag, 12.9., gibt es Quetschekuchen und Sonntag, 13.9., eine bunte Kuchentheke. Kuchenspenden werden gerne entgegengenommen: samstags ab 13 Uhr, sonntags nach dem Gottesdienst oder ab 13 Uhr.

Das Programm auf einen Blick:

Samstag, 12. September

Sonntag, 13. September

„Saxophonquartett, Schlagzeug und Krimi“

„Crime meets music” unter diesem Thema steht das Kerbkonzert Sonntag, 13. September, um 17 Uhr in der Evangelischen Martinskirche. Das Pfungstädter Saxophonquartett und Schlagzeug spielt unter der Leitung von Siggi Dittmann zehn Krimisoundtracks. Dazwischen verschaffen sich „freche Schnäbel gegen fiese Gängster“ Gehör mit den „Mordmöwen“ von Sina Beerwald. Der Eintritt ist frei.

Limitierte Auflage von Kirchenbechern und Schmucktafeln aus Kirchturmschiefer

Mit pfiffigen Ideen hofft der Kirchenvorstand auf finanzielle Unterstützung der Pfungstädter Bürgerinnen und Bürger, damit die Glocken bald wieder erklingen. Denn von den insgesamt 500.000 Euro teuren Sanierungskosten am Dach des Kirchturm muss die Evangelische Kirchengemeinde 100.000 Euro selbst aufbringen.

Aus diesem Anlass wurden in limitierter Auflage von 375 Stück Becher mit Kirchenlogo produziert. Das entspricht der Höhe des Kirchturms von 37,5 Metern. Die Becher können ab sofort für 4,99 Euro im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde, nach den Gottesdiensten oder während des Kerbcafés erworben werden. Außerdem gibt es während des Kerbcafés kleine Schiefertafeln und Schieferuntersetzer aus Kirchturmschiefer. Der gesamte Verkaufserlös fließt in die Finanzierung der Kirchturmsanierung.

Gottesdienst für Groß und Klein

Pressemitteilung 23/2015

Pfungstadt. Der Gottesdienst für „ Groß und Klein" am 6. September feiert das Ende der Sommerferien. Das Thema lautet: „Jetzt geht´s wieder los!" Für den Neustart nach Urlaub und Auszeiten wird um Gottes Segen gebeten. Dieser besondere Gottesdienst mit Mitmachaktion und Abendmahl ist für Familien und Singles gedacht. Ein vorbereitetes, gemeinsames Mittagessen schließt sich an. Der Beginn ist um 10 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1, Pfungstadt.

Vorverkauf für die Petite Messe Solenelle von Rossini beginnt

Pressemitteilung 22/2015

Pfungstadt. Montag, 17. August, startet der Kartenvorverkauf für „ Gioachino Rossini, Petite Messe Solennelle“ am 11. Oktober, um 16 Uhr in der Evangelischen Martinskirche in Pfungstadt, Kirchstraße 33. Karten zu 14 € gibt es im Gemeindebüro und in der Buchhandlung Helène, und ab 7. September über die online Reservierung der Kirchengemeinde.

Zusammen mit Solisten, Klavier und Harmonium bereitet die Evangelische Kantorei unter der Leitung von Christian Lorenz die „Petite Messe Solenelle“ vor.

Rossini, hauptsächlich bekannt als Komponist von Opern wie „Wilhelm Tell“, „Der Barbier von Sevilla“ oder „Cenerentola“, komponierte seine kirchlichen und kammermusikalischen Werke erst sehr viel später und fasste sie der „Péchés de vieillesse“ („Alterssünden“) zusammen. Viele davon tragen ironisierende Titel wie „gefolterter Walzer“, „asthmatische Etüde“ oder eben „Petite Messe solennelle“ eben „kleine große Messe“.

Glocken müssen schweigen

Pressemitteilung 21/2015

Pfungstadt. Die Sanierungsarbeiten am Pfung-städter Kirchturm schreiten voran. Nachdem die Ziegel von der Dachkonstruktion entfernt sind, können auch die verwitterten und zum Teil stark befallenen Holzträger demontiert werden. Über eine Hilfskonstruktion werden die Glocken während der Zeit der Erneuerung der Balken jetzt gehalten. Da beim Läuten zu große Lasten auf den Glockenstuhl übertragen würden, müssen die vier Glocken der Pfungstädter Kirche jetzt auf unbestimmte Zeit schweigen.

Insgesamt 500.000 Euro kostet die Sanierung des 37,5 Meter hohen Pfungstädter Kirchturms, von denen die Kirchengemeinde knapp 100.000 Euro selbst aufbringen muss.

Aus diesem Anlass hat die Kirchengemeinde in limitierter Auflage Becher mit Kirchenlogo herstellen lassen, die ab sofort für 4,99 Euro im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchenge-meinde Pfungstadt oder nach Gottesdiensten und Veranstaltungen in der Kirche verkauft werden. Außerdem werden zurzeit ausgewählte Kirchdachziegel kreativ gestaltet. Sie kommen während des Kerbcafés am 12. und 13. Septem-ber zum Verkauf, ebenso wie kleine Kreuze, die aus erhaltenen Dachbalken gefertigt werden. Der Erlös fließt in die Kirchturmsanierung

Orgelmatinée am 9. August

Pressemitteilung 20/2015

Pfungstadt. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt Sonntag, 9. August, wieder zur Orgelmatinée in die Evangelische Martinskirche, Kirchstraße 33, ein. Die Matinée beginnt um 1115 Uhr nach dem Gottesdienst.

Jean Sibelius und Carl Nielsen wurden vor 150 Jahren geboren. Von ihnen werden Werke in dieser Matinée erklingen. Ergänzt wird das Programm mit der „Vigilia“ von Bohuslav Martinů, des 25 Jahre jüngeren böhmischen Komponisten. Alle drei Komponisten entwickelten recht unterschiedliche Tonsprachen, die jeweils auf unserer Orgel sehr gut zur Geltung kommen. Die Matinée dauert ca. 30 Minuten. Der Eintritt ist frei.

Kirchturm eingerüstet

Pressemitteilung 19/2015

Pfungstadt. Mit knapp einmonatiger Verspätung hat die Sanierung des Kirchturms der Evangelischen Kirche in Pfungstadt begonnen. Knapp drei Wochen brauchten die Gerüstbauer, um den Turm vom „Fuß“ bis zum „Hahn“, das sind 37,5 Meter, einzurüsten. Erst jetzt kann mit den Zimmerer und Dachdeckerarbeiten begonnen werden.

Bereits vor drei Jahren mussten kurzfristig vorläufige Sicherungsmaßnahmen im Glockenstuhl vorgenommen werden. Zu den jetzt vorgesehenen Arbeiten gehören: Die Ausbesserung und der Ersatz von maroden Holzbalken sowie die komplette Neueindeckung des Turms. Außerdem kommen Malerarbeiten am Turm, die Erneuerung der anfälligen Turmuhranlage und der kompletten Elektroleitungen hinzu. Mit den Gerüst- und Architektenkosten wird die Maßnahme fast 500.000 Euro kosten, von denen die Kirchengemeinde knapp 100.000 Euro selbst aufbringen muss. Der Kirchenvorstand hofft dabei auf finanzielle Unterstützung der Pfungstädter Bürgerinnen und Bürger, damit die Glocken bald wieder erklingen. Denn die Woche über, während der Arbeiten im Dachstuhl, werden sie schweigen.

Wer die die Sanierung unterstützen will, kann ab sofort im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt für 5 Euro einen Becher mit Kirchenlogo erwerben. Dieser wurde in limitierter Auflage von 375 Stück, 1 Becher pro cm Turm, anlässlich der Turmsanierung hergestellt.

Pfungstädter Frauenhilfe wird „90“

Pressemitteilung 18/2015

Pfungstädter Frauenhilfe wird „90“

Pfungstadt. Seit 90 Jahren gibt es die Evangelische Frauenhilfe in Pfungstadt. Gefeiert wird das Jubiläum am 26. Juli mit einem Festgottesdienst um10 Uhr in der Evangelischen Kirche zusammen mit der stellvetretenden Kirchenpräsidentin Pfarrerin Ulrike Scherf. Danach wird ebenda zum Kirchencafè und Sektempfang eingeladen.

Aus der Geschichte der Frauenhilfe

Gegründet wird die Evangelische Frauenhilfe in Pfungstadt von Pfarrer Ludwig Strack, nachdem die räumlichen Voraussetzungen durch den Kauf des Gemeindehauses in der Sandstraße 77 gegeben waren. Der „Mütterkreis“, der sich schnell dem Landesverband der „Evangelischen Frauenhilfe“ anschließt, wird zum wichtigen Treffpunkt für Frauen verschiedensten Alters.

„Vielfältig waren die Aufgaben,“ heißt es in Aufzeichnungen. „Bibelabende, Missionsabende, Leseabende. Es gab Einmachkurse, Kindererziehungskurse, auch eine Nähstube wurde eingerichtet. Für Abende der Geselligkeit wurden Geschirr und Tischdecken und zur Verschönerung der Räume Vorhänge angeschafft und selbst genäht.“ Hauptaufgabe war Ausbau und Unterhaltung der Schwesternstation, die zur Krankenpflege und Jugendarbeit gegründet worden war. Vieles wäre in der Vergangenheit ohne die finanzielle und personelle Unterstützung der Frauenhilfe nicht möglich gewesen.

Auch wenn die Mehrzahl der Frauen heute über achtzig ist, treffen sich durchschnittlich vierzig regelmäßig dienstags zwischen 14 und 16 Uhr im Martin-Luther-Haus in der Sandstraße 77 bei Kaffee und Kuchen in geselliger Runde und donnerstags wird Gymnastik angeboten.

Orgelmatinée am 12. Juli

Pressemitteilung 17/2015

Die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt lädt am 12. Juli zur nächsten Orgelmatinée in die Evangelische Martinskirche ein. Die Matinée beginnt um 1115 Uhr nach dem Gottesdienst.

Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Frederic Chopin, César Franck, Nicolaus Bruhns und Vincent Lübeck. Somit reicht die Palette der Komponisten vom Hochbarock bis in die deutsche und französische Romantik. Dadurch wird die Farbigkeit und Vielfältigkeit der Pfungstädter Orgel bestens vorgeführt.

Die Matinée dauert ca. 30 Minuten. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten.

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

Pressemitteilung 16/2015

Pfungstadt. Jugendliche, die im Juni 2016 konfirmiert werden möchten, können sich Mittwoch 1. Juli, zwischen 15 und 18 Uhr, im Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt, Goethestraße 12, zum Konfirmandenunterricht anmelden. In Betracht kommen Schülerinnen und Schüler der Geburtsjahrgänge (1.7.2001 bis 30.6.2002) unabhängig von der Klassenstufe, in der sie sind. Zur Anmeldung bitte das Stammbuch oder dem Taufschein mitbringen. Auch nicht getaufte Kinder können am Konfirmandenunterricht teilnehmen. Sie werden am Ende des Konfirmandenunterrichtes getauft.

Hortkinder fahren zur Filmprämierung nach Kassel

Pressemitteilung 15/2015

Pfungstadt. Aus insgesamt 56 eingesandten Filmen war der „Besuch aus dem All – lernen wie mein Freude hat“ von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk ausgesucht worden und in die Runde der letzten 21 Filme gekommen.

Anfang Mai machten sich sie vierzehn Hortkinder zusammen mit ihren beiden Erzieherinnen Sonja Hauner und Angela Roland voller Erwartung auf den Weg zur Prämierung nach Kassel . Sie hatten für diese Reise extra schulfrei bekommen. Einen „Oskar“ gewann der Film zwar nicht, dafür hatten die Ausflügler aber eine Mensch Spaß und kamen mit dem viertbesten Film nach Hause.

Den Film hatten die Hortkinder der Evangelischen Bonhoeffer-Kindertagesstätte in Pfungstadt während der letzten Herbstferien gedreht.

Zuvor hatten sie das Drehbuch geschrieben, die Rollen verteilt. Sie führten Regie und die Kamera unter Anleitung von Cordula Karl, aus dem Institut für Medienpädagogik und Kommunikation in Dreieich. Zum Schluss wurde die passende Musik zur Geschichte ausgesucht.

„Atem-Klang der Seele“ Clemens Bittlinger mit Orgel & Saxophon Band

Pressemitteilung 14/2015

Am 11. Juni um 20 Uhr gastieren Clemens Bittlinger und Band (David Plüss, Matthias Dörsam, David Kandert) mit seinem Programm „Atem-Klang der Seele“ in der Pfungstädter Martinskirche. Karten zu 12 € gibt es noch im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde, in der Buchhandlung Helène und an der Abendkasse.

Da das Konzert bereits nächste Woche stattfindet und die Karten rechtzeitig bei Ihnen sein sollten, ist die Online-Bestellung mit Versand nicht mehr möglich.

Den Schweizer Tastenvirtuosen David Plüss kennen viele als Keyboarder. Die wenigstens wissen, dass in seiner Gemeinde regelmäßig die Orgel spielt. Musikalisch unterstützt wird er in Pfungstadt durch den Saxophonisten Matthias Doersam und den Percussionisten und Sänger David Kandert.

Der Titel des Konzertes „Atem-Klang der Seele“ beschreibt die Gemeinsamkeit von Orgel, Saxophon und Stimme – sie erzeugen durch Luft, durch den Atem einen Klang und hauchen so dem jeweiligen „Instrument“ seine Seele ein. Dass Clemens Bittlinger dabei unterstützend noch zur Gitarre greift, lässt dieses Konzert zu einem spannenden Dialog zwischen Liedermacher und moderner Kirchenmusik werden.

Restkarten werden an der Abendkasse verkauft. Es gibt keine Ermäßigung.nes technischen Defektes leider nicht möglich.

Den Schweizer Tastenvirtuosen David Plüss kennen viele als Keyboarder. Die wenigstens wissen, dass in seiner Gemeinde regelmäßig die Orgel spielt. Musikalisch unterstützt wird er in Pfungstadt durch den Saxophonisten Matthias Doersam und den Percussionisten und Sänger David Kandert.

Der Titel des Konzertes „Atem-Klang der Seele“ beschreibt die Gemeinsamkeit von Orgel, Saxophon und Stimme – sie erzeugen durch Luft, durch den Atem einen Klang und hauchen so dem jeweiligen „Instrument“ seine Seele ein. Dass Clemens Bittlinger dabei unterstützend noch zur Gitarre greift, lässt dieses Konzert zu einem spannenden Dialog zwischen Liedermacher und moderner Kirchenmusik werden.

Restkarten werden an der Abendkasse verkauft. Es gibt keine Ermäßigung.

Himmelfahrtsgottesdienst

Pressemitteilung 13/2015

Den Gottesdienst an Himmelfahrt, 14. Mai, hält Pfarrerin Barbara Görich-Reinel.

10. Pfungstädter Orgelwochen, 4. Konzert, Evangelische Kirche Eschollbrücken

Pressemitteilung 12/2015

Die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt lädt zum vierten Konzert der diesjährigen Orgelwochen am 4. Mai ein. Dieses Konzert wird in der Evangelischen Kirche Eschollbrücken stattfinden. Simone Lorenz liest einen hessischen „Faust“ sowie den „Osterspaziergang“ in Mundart nach einer Vorlage von Dieter Schneider. Christian Lorenz spielt Orgelwerke von V. Lübeck, J.C. F. Fischer und C.P.E. Bach.

Die „Heinrich-Keller-Orgel“ von 1860 in der Eschollbrücker Kirche ist zwar erheblich kleiner als die Pfungstädter Orgel, ist aber auch ein Instrument von herausragender Qualität und ein wichtiges Zeugnis der regionalen Orgelbaukunst des 19. Jahrhunderts. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und wird ca. eine Stunde dauern. Der Eintritt ist frei.

Der neue Kirchenvorstand wurde gewählt

Pressemitteilung 11/2015

Am 26. April wurde der Kirchenvorstand neu gewählt.

Bekanntgabe des endgültigen Wahlergebnisses der Kirchenvorstandswahl 2015:

Hinweis:
Gegen das Wahlergebnis kann jedes wahlberechtigte Gemeindemitglied binnen einer Woche nach Bekanntgabe im Gottesdienst schriftlich beim Kirchenvorstand Einspruch erheben (d.h. bis einschließlich 18. Mai). Der Einspruch kann nur auf Mängel des Verfahrens zur Aufstellung des Wahlvorschlags oder des Wahlverfahrens oder auf Einwendungen gegen die Wählbarkeit einer gewählten Kandidatin oder eines gewählten Kandidaten gestützt werden.

Freikarte für jeden 50. Wähler

Pressemitteilung 10/2015

Pfungstadt. Sonntag, 26. April, wird der neue Kirchenvorstand in Pfungstadt gewählt. Acht Frauen und elf Männer zwischen 32 und 73 Jahren sind bereit, sich in das Leitungsgremium der Evangelischen Kirchengemeinde wählen zu lassen und in den kommenden sechs Jahren maßgeblich an ihrer Entwicklung mitzuwirken. „Als Pfarrteam wünschen wir uns natürlich, dass sich möglichst viele Gemeindeglieder an der Wahl beteiligen und aktiv von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen. Das geht bei der Kirchenwahl schon ab vierzehn Jahren.“

Die Kandidaten haben sich bereits in der Gemeindeversammlung und der aktuellen Ausgabe der Kirchenzeitung vorgestellt.

Gewählt werden kann zwischen 8.45 Uhr – 9.45 Uhr und 11.15 Uhr- 16.30 Uhr in der Evangelischen Martinskirche 33-35. Während dieser Zeit gibt es Kaffee und Minigebäck sowie einen Maltisch für Kinder.

Um die Wahlbeteiligung attraktiv zu machen, hat sich der amtierende Kirchenvorstand etwas Besonderes ausgedacht. Jeder 50. Wähler bekommt eine Freikarte für das Konzert „Atem – Klang der Seele“ mit Clemens Bittlinger und Band (David Plüss, Matthias Dörsam, David Kandert): am 11. Juni um 20 Uhr in der Pfungstädter Martinskirche geschenkt. Karten für 12 Euro gibt es bereits im Vorverkauf in der Buchhandlung Helène, dem Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde sowie im Internet unter www.kirche-pfungstadt.de.

Und wer am Wahltag selbst verhindert, kann noch bis Freitag vor der Wahl bei der Kirchengemeinde Briefwahl beantragen.

Das Wahlergebnis wird nach der öffentlichen Auszählung am 26. April voraussichtlich gegen 19.30 Uhr in der Kirche bekannt gegeben.

Zeitgleich zum Wahlsonntag des Kirchenvorstandes am 26. April feiert die Evangelische Kantorei im Gottesdienst um 10 Uhr ihr zehnjähriges Bestehen und bringt zwei Kantaten von Wolfgang Carl Briegel (ehemaliger Darmstädter Hofkapellmeister und Vorgänger Graupners) und einen Psalm von Israel Mombach zu Gehör.

10jähriges Jubiläum

Pressemitteilung 9/2015

Pfungstadt. Ihr 10jähriges Beestehen feiert die Evangelische Kantorei Pfungstadt am kommenden Sonntag, den 26. April, mit einem Gottesdienst um 10 Uhr in der Evangelischen Martinskirche, Kirchstraße 33. Die Kantorei unter der Leitung von Christan Lorenz entstand 2005 als Nachfolgerin des Evangelischen Kirchenchores . Die Mitgliederzahl verdoppelte sich in den letzten Jahren auf knapp 40 Personen. Zu ihren aufgaben gehört die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten und Konzerten. Zu hören waren zum Beispiel schon der „Messias", die „Krönungsmesse", „Nelson- und Harmoniemesse" sowie verschiedene Kantaten.

Vor und nach dem Gottesdienst sind alle Mitglieder der evangelischen Gemeinde dazu eingeladen, an der Kirchenvorstandswahl teilzunehmen und damit aktiv mitzubestimmen, wer ab September im Leitungsgremium der Kirchengemeinde mitarbeiten soll.

Orgelwochen - Konzert III

Pressemitteilung 8/2015

PFungstadt. Beim dritten Konzert der 10. Pfungstädter Orgelwochen am 27. April um 20 Uhr in der Evangelischen Martinskirche, Kirchstraße 33, erwartet die Evangelische Kirchengemeinde einen Gast aus Pfungstadt aus Dänemark. Bine Katrine Bryndorf aus Kopenhagen wird Gast an der historischen Pfungstädter Orgel sein. Sie gilt als eine der profiliertesten und besten Organistinnen der Welt.

Sie genießt als Professorin für Orgel in Kopenhagen, Leiterin von internationalen Meisterklassen und Jurymitglied der renommiertesten internationalen Wettbewerbe einen herausragenden Ruf als Künstlerin. An der historischen Bernhard-Orgel in Pfungstadt spielt sie Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn und dem dänischen Komponisten Carl Nielsen. Nielsen wurde vor 150 Jahren geboren. Er gilt neben Edvard Grieg und Jean Sibelius zu den bedeutendsten Komponisten Skandinaviens. Das Konzert dauert circa eine Stunde dauern. Der Eintritt ist frei.

Akkordeon und Orgel beim 2. Konzert der Pfungstädter Orgerwolchen

Pressemitteilung 7/2015

Pfungstadt. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt Montag, 20. April, um 20 Uhr zum zweiten Konzert der diesjährigen Orgelwochen in die Evangelische Martinskirche, Kirchstraße 33, ein. Die Akkordeonvereinigung Pfungstadt 1936 e.V. und Christian Lorenz an der Orgel gestalten das Konzert. Auf dem Programm stehen Werke von R. V. Williams, L. Hollmer, G. Bizet, E. Elgar und D. Brubeck für Akkordeonorchester sowie ein Konzert von C. Mahr für Akkordeon solo und Orchester. Der Solist ist Jörg Mehren. Christian Lorenz spielt Orgelwerke von O. Malling und F. Liszt (BACH) . Das Konzert dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Pfungstädter Orgelwochen feiern Zehnjähriges

Pressemitteilung 6/2015

Pfungstadt. Vom 13. April bis zum 18. Mai finden die „10. Pfungstädter Orgelwochen“ in der Evangelischen Martinskirche, Kirchstraße 33, statt. Jeweils montags um 20 Uhr sind wieder international renommierte Gäste an der restaurierten Pfungstädter Orgel zu hören.

Den Beginn macht am 13. April Lionel Avot aus Paris. Avot begann sein Orgelstudium 1988 am Konservatorium in Lille bei J. Boyer. Schon zu Studienzeiten gewann er mehrere nationale Wettbewerbe, denen sich Preise bei internatio-nalen Wettbewerben anschlossen.

Er konzertiert in ganz Europa in Übersee. In Paris ist er Organist an der Église de l’Etoile sowie Projektleiter der Musikabteilung von Ra-dio France. Seine erste CD mit Werken von C. Franck erlebte hervorragende Kritiken. In Pfungstadt wird Avot ein Programm mit Werken des Barock und zeitgenössischer Musik kombinieren.

Schräge Typen und die gesegnete Mahlzeit - Kinderbibeltage

Pressemitteilung 5/2015

Pfungstadt. In der ersten Woche der Osterferien bietet die Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt wieder spannende Tage für Kinder der ersten bis vierten Klasse an. Zum Thema „Schräge Tapen und die gesegnete Mahlzeit“ werden die Kinder zusammen mit dem Jugendteam unter Leitung von Diakonin Verena Schader auf Entdeckungsreise durch die Bibel gehen. Von Montag, den 30. März bis einschließlich Donnerstag, 2. April, wird die Zeit von 9 bis 13 Uhr mit singen, spielen, hören, nachdenken, gemeinsamem Frühstück und vielem mehr wie im Fluge vergehen. Am letzten Tag feiert die Gruppe gemeinsam mit Eltern, Großeltern, Paten und anderen Interessierten Abschlussgottesdienst. Die Kinderbibelwoche findet im Dietrich- Bonhoeffer- Haus, Odenwaldstraße 1, statt. Da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, ist es sinnvoll, sich schnell anzumelden, einfach und unkompliziert ab sofort online unter http://www.jugend.kirche-pfungstadt.de/anmeldung.php. Das ganze Team freut sich auf die Zeit mit den Kindern!

Orgelmatinée

Pressemitteilung 4/2015

Pfungstadt. Die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt lädt am 8. Februar zur ersten Orgelmatinée des Jahres in de Martinskirche, Kirchstraße 33, ein.Christian Lorenz wird im Anschluss an den Gottesdienst um 11.15 Uhr Orgelwerke von Johann Caspar Ferdinand Fischer, Tarquilo Merula und Jehan Alain spielen. Die Matinée dauert ca. 30 min. Der Eintritt ist frei.

Kinderküche der besonderen Art - Kinderkochlöffeltage in der Evangelischen Kirchengemeinde machten wieder viel Freude

Pressemitteilung 3/2015

Pfungstadt. Nun schon zum fünften Mal begaben sich knapp drei Dutzend Kinder mit Vertretern der jugendlichen Teamer und kochenden Männer auf ein kulinarisches Abenteuer. Am Ende von jedem der vier Tage stand ein Vier-Gänge-Menüs auf dem Tisch. Thematisch ging es dieses Jahr bunt zu: Klassiker der Kinderküche, ein Kräutertag, Türkische Küche, ein Tag mit von den Kindern selbst ausgesuchten Rezepten...Die jüngeren und älteren Köche beschäftigten sich intensiv mit Obst und Gemüse, Mehl, Eiern und Kartoffeln. Daraus entstanden unter anderem Waffeln, selbst gemachte Nudeln, Lasagne, Birnenkompott mit Basilikum, dreierlei Gnocchi mit Schinken-Sahne-Sauce, Köfte, Döner und Brokkolisuppe. Neben dem Kochen gingen die Kinder einkaufen, vertreieben sich Wartezeiten mit Toben, Spielen und Gemüserätseln und bereiteten am Freitag wieder eine köstliche Eintopfbar nebst Nachtisch für Eltern und Geschwister zu.

Insgesamt wurden zwar auch ein paar Pflaster aber umso mehr glückliche Lächeln getauscht.

Wahlen zum Kirchenvorstand - Kandidatinnen und Kandidaten stehen sich vor

Pressemitteilung 2/2015

Pfungstadt. Die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt lädt Sonntag, 25. Januar, um 11 Uhr, im Anschluss an den Gottesdienst zur Gemeindeversammlung in die Martinskirche, Kirchstraße 33 ein. Auf der Tagesordnung steht neben Rückblick, auf das was war und Aus-blick, auf das, was die Kirchengemeinde in den kommenden Jahren beschäftigen wird, die Vorstellung der Männer und Frauen, die sich am 26. April diesen Jahres zur Wahl in den Kirchenvorstand stellen.

In den vergangenen Wochen stellte der Benennungsausschuss einen vorläufigen Wahlvorschlag bestehend aus zehn Kandidaten und acht Kandidatinnen zusammen. Dazu gehö-ren Dr. Martina Adler, Harald Avemarie, Jochen Bartenbach, Kai Becker, Klaus Faller, Elli Heberlein, Achim Hinkel, Karl-Heinz Jauch, Gisela Matthes, Helga Meier, Karin Nitsche, Kordula Orendi, Ulrike Schmidt, Kai Schütz, Bernd Sommer, Simone Späth, Tilo Weiße, Tilo Werner.

Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher sorgen dafür, dass Wünsche und Bedürfnisse der Kirchenmitglieder unterschiedlichen Alters berücksichtigt werden. Sie setzen sich für diakonische Belange ein, sind für Gebäude und Grundstücke verantwortlich und haben Personalverantwortung. Eine grundsätzliche Aufgabe des Kirchenvorstandes ist: in einer säkularer werdenden Welt die Schönheit und Freiheit des christlichen Glaubens neu sichtbar zu machen. Dazu bedarf es Formen und Angeboten, die beispielsweise auch Kinder und Jugendliche ansprechen.

Kirchen-Gemeindeversammlungen – Kandidatinnen und Kanditaten stellen sich vor

Pressemitteilung 1/2015

Pfungstadt. Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher in den drei Pfungstädter Kirchengemeinden meisterten in den letzten Jahren gemeinsam und unter dem Segen Gottes viele Aufgaben in guter Atmosphäre. Am 26. April stellen sich engagierte Männer und Frau zur Wahl und kandidieren für das Amt als Kirchenvorsteherin oder Kirchenvorsteher.

Zuvor machen sie sich in einer Gemeindeversammlung ihrer jeweiligen Kirchengemeinde den Gemeindegliedern bekannt. Die Gemeindeversammlungen finden statt in Eschollbrücken und Pfungstadt am 25. Januar um 11 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst in der Kirche und in Hahn am 1. Februar um 10.30 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst.

Ehrenamtliches Engagement von Frauen und Männern gestaltet Evangelische Kirche maßgeblich mit. Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher sorgen dafür, dass Wünsche und Bedürfnisse der Kirchenmitglieder unterschiedlichen Alters berücksichtigt werden. Sie achten nicht nur auf eine gute ökumenische Zusammenarbeit vor Ort, sondern setzen sich auch für diakonische Belange ein, sind für Gebäude und Grundstücke verantwortlich und haben Personalverantwortung. Eine grundsätzliche Aufgabe des Kirchenvorstandes ist: in einer säkularer werdenden Welt die Schönheit und Freiheit des christlichen Glaubens neu sichtbar zu machen. Dazu bedarf es Formen und Angeboten, die beispielsweise auch Kinder und Jugendliche ansprechen.