Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt
Archiv | Pressemitteilungen

2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005

Abschied der Gemeindepädagogin Archinal

Pressemitteilung 63/2005

Pfungstadt. Zum Jahresende verlässt Astrid Archinal als Gemeindepädagogin die Kirchengemeinde Pfungstadt und wird künftig mit halber Stelle als Dekanatsjugendreferentin tätig sein. Zwölf Jahre lang ist die 43jährige zuständig gewesen für die Kinder- und Jugendarbeit, hat Projekte geleitet, Kinderbibelwochen oder Workshops für Kinder und Jugendliche durchgeführt und den sechswöchigen Vorkonfirmandenunterricht gestaltet. Besonders am Herzen gelegen hat ihr die Schulung der jugendlichen „Teamer”, die ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, und deren Treffpunkt in der Sandstraße 77, dem Teamer-Café. Viele Pfungstädter Kinde rund Jugendliche haben bei ihr etwas erfahren können von der christlichen Tradition und davon, was es heißt, heute als Christin oder Christ zu Leben. Am 11. Dezember verabschiedet sich Astrid Archinal mit einem Gottesdienst, der zusammen mit Jugendlichen und der Kantorei gestaltet wird, aus der Arbeit für die Evangelische Kirchengemeinde. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Evangelischen Kirche. Im Anschluss daran wird die Gemeinde ihr beim einem Empfang im Martin-Luther-Haus für ihr Engagement danken.

Waldweihnacht

Pressemitteilung 62/2005

Pfungstadt. Die Vorbereitungen des Gottesdienstkreises für die Waldweihnacht laufen auf Hochtouren. Eingeladen werden Große und Kleine Sonntag. 18. Dezember, um 17 Uhr in die Galgenmühle; Eberstädterstraße 191, zu kommen. Um den Weg zu weisen, werden Fackeln bis zum Eingang der Mühle leuchten.

Weihnachtsmarkt an der Kirche

Pressemitteilung 61/2005

Pfungstadt. Auch die evangelische Kirche beteiligt sich mit zwei Ständen auf dem Pfungstädter Weihnachtsmarkt, 10. Und 11. Dezember. Für das leibliche Wohl sorgen die kochenden Männer. Sie bieten vor der Kirche Herzhaftes an, Glühwein mit eingelegten Pflaumen und heißen Saft für die Kinder. In der Kirche lädt die Krippe zum Schauen und Verweilen ein. Samstag, 10. Dezember, ist um 18 Uhr und um 20 Uhr ein zwanzigminütiges Orgelkonzert mit Kantor Christian Lorenz zu hören. Sonntag, den 3. Advent, gibt es um 17 Uhr wieder das traditionelle Weihnachtsliedersingen in der Kirche.

„Krabbel”-Gottesdienst

Pressemitteilung 60/2005

Pfungstadt. Um die Geschichte des Bischof Nikolaus von Myra, geht es im „Krabbel”-Gottes-dienst, Mittwoch, den 7. Dezember um 17 Uhr, zu dem Pfarrerin Gudrun Olschewski wieder in die evangelische Kirche einlädt.

Eingeladen zu dem „Krabbel”-Gottesdienst sind Kleinkinder ab 18 Monaten bis sechs Jahre mit ihren Müttern, Vätern, Omas oder Opas und allen, die Zeit haben.

Lebendiger Adventskalender startet

Pressemitteilung 59/2005

Pfungstadt. Am 1. Dezember startet der lebendige Adventskalender der Evangelischen Kirchengemeinde. An jedem Tag wird an einem anderen Haus ein Fenster geöffnet, das besonders adventlich-weihnachtlich herausgeputzt ist.

Jeweils um 18 Uhr wird es enthüllt. Für Kinder und Erwachsene gibt es eine Geschichte oder weihnachtliche Musik zu hören. Hier und da gibt es auch Nüsse oder Lebkuchen, Glühwein oder heißen Saft. Bei folgenden Häusern werden Fenster geöffnet:

Dringend Fenster für Lebendigen Adventskalender gesucht

Pressemitteilung 58/2005

Pfungstadt. Noch acht Familien fehlen, die bereit sind, für den lebendigen Adventskalender der Evangelischen Kirchengemeinde, ein Fenster ihrer Wohnung besonders adventlich-weihnachtlich herauszuputzen. Das Fenster sollte von der Straße aus zu sehen sein.

Jeweils gegen 18 Uhr wird dann täglich ein Fenster geöffnet. Für Kinder und Erwachsene gibt es eine Geschichte oder weihnachtliche Musik zu hören. Hier und da gibt es auch Nüsse oder Lebkuchen, Glühwein oder heißen Saft für die Kinder.

Wer bereit ist ein Fenster für den „Lebendigen Adventskalender” zu gestalten, melde sich bitte dringend bei Marita Feigenspan (Telefon 06157/989630 ab 19 Uhr) oder im Gemeindebüro (Telefon 06157/2007), sondern kann er dieses Jahr leider nicht stattfinden.

Gottesdienst für groß und klein am zweiten Advent

Pressemitteilung 57/2005

Pfungstadt. Während der Vakanzzeit der Pfarrstellen Süd und Südost der evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt führt seit September ein Team ehrenamtlicher Mitarbeiter den zur Tradition gewordenen „Gottesdienst für groß und klein” weiter. Auch für den Gottesdienst am 4. Dezember wurde einiges, unter anderem zum Thema „wer war Nikolaus?”, vorbereitet. Jung und alt, groß und klein sind dazu eingeladen, um 10 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1 gemeinsam den Adventsgottesdienst zu feiern und anschließend auch zum liebevoll vorbereiteten Mittagessen zu bleiben.

Basar der Frauenhilfe

Pressemitteilung 56/2005

Pfungstadt. Zu ihrem traditionellen Basar am 1. Advent, Sonntag, 27. November 2005, lädt die Frauenhilfe der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt ein. Ab 11 Uhr wird im Martin-Luther-Haus, Sandstraße 77, durch Hand Gestricktes und Gesticktes zum Verkauf angeboten. Außerdem kann selbst gekochte Marmelade oder Gebäck erworben werden.

Für das leiblich Wohl sorgen am Mittag Gulaschsuppe, am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Um Kuchenspenden wird gebeten. Sie können Samstag, 26. November, ab 14 Uhr im Gemeindehaus abgegeben werden oder Sonntag ab 11 Uhr. Im Anschluss an den Basar findet um 17 Uhr das Adventskonzert der Pfungstädter Vereine in der evangelischen Kirche statt.

Kerberlös an Erdbebenopfer in Kaschmir

Pressemitteilung 55/2005

Pfungstadt. Der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt hat beschlossen, den Erlös des Kerbcafes 2005 an die Erdbebenopfer im pakistanischen Kaschmir aufgerundet auf die Höhe von 1500 Euro weiterzuleiten.

2. Orgelmatinée

Pressemitteilung 54/2005

Pfungstadt. Die zweite Orgelmatinée findet Sonntag, 20. November, es in der Evangelischen Kirche Pfungstadt um 11.30 Uhr statt. Christian Lorenz wird Werke des Bach-Schülers Johann Ludwig Krebs (1713-1780) spielen. In der Matinée werden aus dem umfangreichen Œuvre Krebs’ eine Choralbearbeitung zum Ewigkeitssonntag, ein Trio sowie ein Präludium mit Fuge erklingen.

Die Matinée wird ca. 25-30 min dauern. Eingeladen sind Gottesdienstbesucher zum Bleiben sowie alle Orgel- und Musikbegeisterten und -interessierten, die den Sonntag mit einer schönen halben Stunde Musik beginnen möchten.

Dringend Fenster für Lebendigen Adventskalender gesucht

Pressemitteilung 53/2005

Pfungstadt. Auch in diesem Jahr will die Evangelische Kirchengemeinde wieder einen „Lebendigen Adventskalender” gestalten. Dazu werden dringend noch Familien in Pfungstadt gesucht, die bereit sind, ein Fenster ihrer Wohnung besonders adventlich-weihnachtlich herauszuputzen. Das Fenster sollte von der Straße aus zu sehen sein. Jeweils gegen 18 Uhr wird dann täglich ein Fenster geöffnet. Für Kinder und Erwachsene gibt es eine Geschichte oder weihnachtliche Musik zu hören. Hier und da gibt es auch Nüsse oder Lebkuchen, Glühwein oder heißen Saft für die Kinder.

Wer bereit ist ein Fenster für den „Lebendigen Adventskalender” zu gestalten, melde sich bitte bis zum 18. November bei Marita Feigenspan (Telefon 06157/989630 ab 19 Uhr) oder im Gemeindebüro (Telefon 06157/2007)

Mit einer Laterne zum „Krabbel”-Gottesdienst

Pressemitteilung 52/2005

Pfungstadt. Um die Geschichte vom Heiligen Martin geht es im „Krabbel”-Gottesdienst, Mittwoch, den 16. November um 17 Uhr, zu dem Pfarrerin Gudrun Olschewski wieder in die evangelische Kirche einlädt. Zu dem anschließenden Laternenweg durch die Kirche dürfen die Kleinsten der Gemeinde ihre Laternen mitbringen.

Eingeladen zu dem „Krabbel”-Gottesdienst sind Kleinkinder ab 18 Monaten bis sechs Jahre mit ihren Müttern, Vätern, Omas oder Opas und allen, die Zeit haben.

Jugendgottesdienst

Pressemitteilung 51/2005

Pfungstadt-Hahn. „Wer kriegt was?”, darum geht es im Jugendgottesdienst am Buß- und Bettag Mittwoch, 16. November, um 19 Uhr in der Hahner Evangelischen Kirche. Jugendliche haben den gottesdienst zusammen mit Gemeindepädagogin Astrid Archinal vorbereitet. Der Gottesdienst, mit dem die ökumenische Friedensdekade 2005 endet, wird zusammen mit Pfarrerin Ute Strack de Carrillo gefeiert. Eingeladen sind Jugendliche genauso wie und jung gebliebene jeden Alters.

Mit der Frage „wer kriegt was?” wird dazu angeregt, über die gerechte Verteilung von Lebensnotwendigem, von Chancen und Bededingungen für menschenwürdiges Leben in der einen Welt nachzudenken. In Deutschland gilt jedes zehnte Kind als arm, die Schere zwischen den Ärmsten und Reichsten der Gesellschaft klafft weiter auseinander. Zwischen den Gehältern einer Krankenschwester oder einer Erzieherin und einem Topmanagers liegen Welten. Dabei gehört es zu den besten Investitionen in eine gewaltfreie Zukunft, Kinder zu begleiten und ihre sozialen Kompetenzen zu stärken.

Fenster für Lebendigen Adventskalender gesucht

Pressemitteilung 50/2005

Pfungstadt. Auch in diesem Jahr will die Evangelische Kirchengemeinde wieder einen „Lebendigen Adventskalender” gestalten. Dazu werden 24 Familien in Pfungstadt gesucht, die bereit sind, ein Fenster ihrer Wohnung besonders adventlich-weihnachtlich herauszuputzen. Das Fenster sollte von der Straße aus zu sehen sein.

Jeweils gegen 18 Uhr wird dann täglich ein Fenster geöffnet. Für Kinder und Erwachsene gibt es eine Geschichte oder weihnachtliche Musik zu hören. Hier und da gibt es auch Nüsse oder Lebkuchen, Glühwein oder heißen Saft für die Kinder.

Wer bereit ist ein Fenster für den „Lebendigen Adventskalender” zu gestalten, melde sich bitte bis zum 18. November bei Marita Feigenspan (Telefon 06157/989630 ab 19 Uhr) oder im Gemeindebüro (Telefon 06157/2007).

2. Orgelmatinée

Pressemitteilung 49/2005

Pfungstadt. Die zweite Orgelmatinée findet Sonntag, 20. November, es in der Evangelischen Kirche Pfungstadt um 11.30 Uhr statt. Christian Lorenz wird Werke des Bach-Schülers Johann Ludwig Krebs (1713-1780) spielen.

In der Matinée werden aus dem umfangreichen Œuvre Krebs´ eine Choralbearbeitung zum Ewigkeitssonntag, ein Trio sowie ein Präludium mit Fuge erklingen.

Die Matinée wird ca. 25-30 min dauern. Eingeladen sind Gottesdienstbesucher zum Bleiben sowie alle Orgel- und Musikbegeisterten und -interessierten, die den Sonntag mit einer schönen halben Stunde Musik beginnen möchten.

Pfungstädter Pfarrerin in hr 4 zu hören

Pressemitteilung 45/2005

Pfungstadt. In der Woche vom 7. bis 13. November ist die Pfungstädter Pfarrerin Gudrun Olschewski wieder sechs Mal im Hessischen Runkfunk in der Sendung „Übrigens” auf hr 4 zu hören. Los geht es Montag (7.), um 17.45 Uhr mit dem Thema „Dankbarkeit”. Dienstag (8.), Mittwoch (9.), Donnerstag (10.) und Freitag (11.) geht es jeweils um 17.45 Uhr um „Gezählte Tage”, „Laubhütten”, „Frieden fängt im Kleinen an” und um eine „Pflanze für die Ewigkeit”. Den Schluss bildet Sonntag, 13. November, um 7.45 Uhr, unter dem Stichwort „Kriegerdenkmal”.

Seit vier Jahren gehört die 43-jährige Pfarrerin zum dreiköpfigen Autorinnenteam der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau von „Übrigens”.

Die zweiminütigen Beiträge wollen den christlichen Glauben für den Alltag buchstabieren und Akzente setzen.

Jahresrechnung liegt zur Einsicht aus

Pressemitteilung 44/2005

Pfungstadt. Nach Abschluss der Jahresrechnung des Haushaltes 2004 der Kirchengemeinde Pfungstadt wird dieser öffentlich ausgelegt. In der Woche vom 7. bis 11. November kann er während der Öffnungszeiten des Gemeindebüros in der Goethestraße 12 eingesehen werden, montags dienstags und freitags von 9 bis 11 Uhr und donnerstags zwischen 15 und 18 Uhr.

Gottesdienst für groß und klein zum Thema „Zeit”

Pressemitteilung 43/2005

Pfungstadt. Im Gottesdienst für „groß und klein” dreht sich am 6. November alles um das Thema Zeit. Wie nehme ich Zeit wahr und welche Zeiten gibt es im Kirchenjahr? Das Team freut sich darauf, bekannte und auch neue Gesichter um 10 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1 zum Gottesdienst und anschließenden Mittagessen zu begrüßen. Wegen des 80jährigen-Jubiläums der Frauenhilfe in der Kirche werden die Senioren, die sich für den Fahrdienst zum Gottesdienst für „groß und klein” angemeldet haben, bereits früher als üblich abgeholt.

Orgelmatinée

Pressemitteilung 42/2005

Pfungstadt. Zum ersten Mal gibt es Sonntag, 16. Oktober, in der Evangelischen Kirche um 11 Uhr eine Orgelmatinée.

Kantor Christian Lorenz spielt Werke des tschechischen Komponisten Josef Norbert Ferdinand Seger (1716-1782). Schon in jungen Jahren war er als Organist an der Prager Teynkirche tätig, deren damalige Orgel noch heute bespielt wird. Einige hundert Werke werden ihm zugerechnet, dies besonders in Böhmen und Mähren sehr beliebt waren.

In der halbstündigen Orgelmatinée wird Lorenz sieben Toccaten und Fugen aus einer Sammlung spielen, die Mitte des 18. Jahrhunderts in Wien erschien.

Zum Verweilen eingeladen sind Gottesdienstbesucher genauso wie Orgel- und Musikbegeisterte.

„Krabbel” – Gottesdienst

Pressemitteilung 40/2005

Pfungstadt. Petrus hat es Überwindung gekostet, aus dem Boot zu steigen. Aber er hat Jesus vertraut. Deshalb geht es um „Vertrauen und Zweifel” beim nächsten „Krabbel”-Gottesdienst Mittwoch, 21. September, um 17 Uhr, zu dem Pfarrerin Gudrun Olschewski in die evangelische Kirche einlädt.

Mit kleinen Kindern am normalen Sonntagsgottesdienst teilzunehmen, ist oft sehr anstrengend. Deshalb bietet die evangelische Kirchengemeinde einen 20-minütigen „Krabbel”-Gottesdienst für Kleinkinder ab 18 Monaten an. Interessierte Mütter, Väter, Omas und Opas und alle, die Zeit haben, sind herzlich eingeladen.

Flohmarkt

Pressemitteilung 38/2005

Pfungstadt. Einen Flohmarkt für Kinder- und Frauenbekleidung veranstaltet die Elternschule der Evangelischen Kirchengemeinde am 24. September zwischen 10 und 13 Uhr im Bonhoefferhaus, Odenwaldstraße 1. Außerdem wird selbstgebackener Kuchen angeboten.

Urlaub zu Hause für Kurz Entschlossene

Pressemitteilung 36/2005

Pfungstadt. „Ferien ohne Kofferpacken – nachts im eigenen Bett schlafen”, dazu lädt die Evangelische Kirchengemeinde Seniorinnen und Senioren vom 19.-23.9. beim Urlaub zu Hause ein.

Nach einem gemeinsamem Frühstück im Bonhoeffer-Haus geht es auf Tour zum Beispiel nach Bad Wimpfen an den Neckar oder in den Speyrer Dom und anschließender Schifffahrt auf dem Rhein.

Auch die nähere Umgebung steht auf dem Programm wie eine Fahrt durch den Odenwald oder ein Museumsbesuch in Pfungstadt.

Als Unkostenbeitrag für die Woche „Urlaub zu Hause” werden 85 Euro erbeten. Noch vier Plätze sind frei. Wer gerne dabei sein will, melde sich bitte bei Iris Ickstadt, Telefon (06157) 6544 oder im Gemeindebüro, Telefon (06157) 2007.

Orgelvesper

Pressemitteilung 32/2005

Pfungstadt. Eine Orgelvesper findet Sonntag, 18. September, um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche statt. An der historischen Denkmalorgel von Johann Hartmann Bernhard (1825) spielt Rut Elena Alexandru.

Die aus Rumänien stammende Organistin studierte in Köln, Amsterdam und Lyon Orgel und Cembalo. Sie erwarb Diplome für künstlerisches Orgelspiel, historische Tasteninstrumente und Musikpädagogik.

Sie konzertierte im gesamten Europäischen Ausland und machte diverse Rundfunkaufnahmen.

Das Programm führt musikalisch durch das „alte Europa” des 17. Jahrhunderts. Mit G. Frescobaldi, H. Purcell und F. Couperin werden die in ihrer Zeit wichtigsten Komponisten vorgestellt. Es folgen eine Komposition des jungen Kölner Komponisten Frank Stanzl sowie das „Cantabile” von C. Franck und der wohl bedeutendsten Komposition des Darmstädter Komponisten C.H. Rinck (1770-1846), dem Flötenkonzert für Orgel.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Gottesdienst für groß und klein

Pressemitteilung 31/2005

Pfungstadt. Um das Thema „Urlaub” dreht sich alles beim nächsten Gottesdienst für „groß und klein” am 4. September um 10 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1. Eine Gruppe von ehrenamtlichen Gemeindegliedern hat diesen inzwischen zur Tradition gewordenen Familiengottesdienst vorbereitet und noch zwei weitere geplant am 6. November und 4. Dezember.

Das Vorbereitungsteam freut sich darauf wieder Gottesdienstbesucher jeden Alters zum Gottesdienst und zum anschließenden gemeinsamen Mittagessen begrüßen zu dürfen.

„Kerb” an der Kirche

Pressemitteilung 29/2005

Pfungstadt. Mit dem traditionellen Kerbgottesdienst um 10 Uhr in der Kirche beginnt für die Kirchengemeinde der Kerbsonntag, 11. September. In diesem Gottesdienst wird auch der Konfirmandjahrgang 2005/2006 offiziell in der Gemeinde begrüßt.

Weiter geht es um 14 Uhr unter den Platanen. Die Evangelische Frauenhilfe bietet Kaffee und Kuchen an.

Ab 17 Uhr wird mit Bier und Brezeln, Sekt und Selters zum Dämmerschoppen eingeladen. Mit einem Konzert der Schwarzmeerkosaken um 19 Uhr in der Evangelischen Kirche klingt der Tag aus. Karten gibt es im Vorverkauf über das Gemeindebüro, Goethestraße 12, und die Buchhandlung Faller, City Passage 4.

Für das Kuchenbuffet wird um Kuchenspenden gebeten, die Kerbsonntag ab 12 Uhr im Kirchhof abgegeben werden können

Flohmarkt

Pressemitteilung 28/2005

Pfungstadt. Einen Flohmarkt für Kinder- und Frauenbekleidung veranstaltet die Elternschule der Evangelischen Kirchengemeinde am 24. September zwischen 10 und 13 Uhr im Bonhoefferhaus, Odenwaldstraße 1. Verkäufer können sich ab sofort bei Jutta Holstein, Telefon (06157) 8085188 anmelden. Die Standgebühr beträgt 7 Euro oder ein selbstgebackener Kuchen.

„Krabbel”–Gottesdienst

Pressemitteilung 25/2005

Pfungstadt. Um den Fischer Petrus geht es beim „Krabbel”-Gottesdienst Mittwoch, 17. August, um 17 Uhr, zu dem Pfarrerin Gudrun Olschewski in die evangelische Kirche einlädt.

Mit kleinen Kindern am normalen Sonntagsgottesdienst teilzunehmen, ist oft sehr anstrengend. Deshalb bietet die evangelische Kirchengemeinde einen 20-minütigen „Krabbel”-Gottesdienst für Kleinkinder ab 18 Monaten an. Interessierte Mütter, Väter, Omas und Opas und alle, die Zeit haben, sind herzlich eingeladen.

Fallschirm

Vom 23.-31. Juli waren sechzehn Pfungstädter zwischen 13 und 55 Jahren aus der Evangelischen Kirchengemeinde für eine Woche zu Gast in den Partnergemeinden Brimington und Staveley bei Chesterfield in England. Dabei wurde als Gastschenk ein Fallschirm in Regenbogenfarben für Spiele mit Kindern und Erwachsenen überreicht. Das Bild zeigt eine Aktion beim Kirchenpicknik im Chatsworth Park vom 7. August.


Gäste und Gastgeber beim Abschied in Brimington

Gäste und Gastgeber beim Abschied in Brimington. Auf Wiedersehen 2006 in Pfungstadt.

Bahnhof

Bahnhof, der bei den Harry-Potter-Verfilmungen die Kulisse bietet.