Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt
Aktuelles | Aus den Pressemitteilungen

Konzert in der Martinskirche Pfungstadt: „Requiem – VaterUnser“ - 11. November um 16 Uhr

Pressemitteilung 51/2018

Pfungstadt. Mit dem „Requiem“ op.9 von Maurice Duruflé führt die Evangelische Kantorei Pfungstadt eines der bedeutendsten kirchenmusikalischen Werke des 20. Jahrhunderts auf. Dieses Werk Duruflés (1902-1986) wurde 1947 uraufgeführt. 1948 publizierte Duruflé eine Kammermusikfassung, welche die Grundlage für die Pfungstädter Aufführung bildet. Dabei übernimmt die Orgel den Orchesterpart, ergänzt von einer Harfe. Als Solisten wirken Katharina Roß (Mezzo-Sopran) und Junchul Ye (Bass) mit. Das Requiem folgt in seiner Anlage nicht mehr der klassischen Tradition. In der Nachfolge Gabriel Faurés verzichtet Duruflé auf den Teil des Gerichts (Dies Irae) und ergänzt am Ende den Hymnus „In Paradisum“. Duruflé nimmt als Grundlage die gregorianischen Melodien der einzelnenn Abschnitte und verarbeitet diese in einem impressionistisch angelehnten Stil. Die Grundstimmung ist durchgehend tröstend und ruhig. Eingeleitet wird das „Requiem“ durch die Vater-Unser-Vertonung Duruflés.

„VaterUnser“ ist der zweite Schwerpunkt des Konzerts. Mit der Vertonung von Leoš Janáeks „Vater unser“ für Orgel, Harfe, Tenor und Chor wird ein weiteres- wegweisendes Werk des frühen 20. Jahrhunderts dargeboten. Janáek (1854-1928) schrieb sein Werk um 1900 nach dem Bilderzyklus „Vater Unser“ des polnischen Malers Józef Feliks Męcina-Krzesz. Es wurde 1901 zu lebenden Bildern uraufgeführt. Die Fassung des Pfungstädter Konzerts basiert auf der Umarbeitung von 1906. Der wohl bedeutendste tschechische Komponist nach Smetana und Dvořak schreibt mit seinem „Vater Unser“ ursprünglich ein sozialpolitisch revolutionäres Werk, das durch die damals lebenden Bilder vor allem die Not des einfachen Menschen darstellt. Dieser Impetus wird durch das Fehlen der Bilder natürlich nivelliert, sodass wir diese Komposition heute als rein kirchenmusikalisches Werk interpretieren können, auch wenn es der Intention Janáčeks nicht zu 100% gerecht wird. In diesem Werk wird Andreas Wagner den Tenorpart gestalten.

Ergänzt wird das Programm mit einer Uraufführung. Frank Stanzl (*1970) schreibt für dieses Konzert eine Psalmkantate für Alt, Tenor, Bass, Harfe und Orgel.

Das Konzert wird ca. 90 Minuten dauern. Die musikalische Leitung hat Kantor Christian Lorenz. Eintrittskarten für das Konzert gibt es ab in der Melibokus-Buchhandlung (Eberstädter Straße 77, Telefon: 06157-8039177), im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde (Goethestraße 12) und an der Abendkasse. Die Eintrittskarten kosten 14 €, ermäßigt 10 € (Schüler, Studenten, Auszubildende).

Advents-Bastel-Tag für Kinder 2018 – Gemeinsam freuen wir uns auf Weihnachten!

Pressemitteilung 50/2018

Adventstag

Brauchst Du noch ein wenig Zeit, um kleine Geschenke zu basteln, ungestört von deinen Eltern? Magst Du es Weihnachtsgeschichten zu hören, Plätzchen zu backen oder kreative Geschenke zu basteln.

Dann melde Dich schnell an!

Samstag, 01. Dezember 2018, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus,Odenwaldstr. 1 in Pfungstadt.
Für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, von 10.00 bis 16.00 Uhr
Teilnehmerbetrag 10,00 € / pro Kind (inkl. Bastelmaterial und Mittagessen)

Nach dem Basteltag seid ihr und eure Eltern herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam zum Waldadvent zu gehen. Treffpunkt am Dietrich-Bonhoeffer-Haus, um 16.15 Uhr. Der Waldadvent beginnt um 17.00 Uhr.

Infos und Anmeldung unter www.jugend.kirche-pfungstadt.de

Für die Kinderkochlöffeltage 2019 ist die Anmeldung (ebenfalls unter www.jugend.kirche-pfungstadt.de) ab dem 12.11. freigeschaltet!

„Jetzt hört doch endlich mal auf zu streiten!“ - Geschwisterrivalität und andere Streitgründe zwischen Kindern

Pressemitteilung 49/2018

Pfungstadt. Am 3. Dezember lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Jetzt hört doch endlich mal auf zu streiten“ ein.

Die Veranstaltung mit Frau Dr. Nicole Wilhelm startet um 20 Uhr mit einem kleinen Umtrunk und findet im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1 in Pfungstadt statt. Sie richtet sich besonders an Eltern und an alle anderen Interessierten.

„Streitereien unter Geschwistern und unter Kindern allgemein können sehr anstrengend und belastend sein - für Eltern und Kinder.“ Dieser Themenabend zeigt auf, wie Eltern mit kindlicher Aggressionen umgehen können und wie sie ihre Kinder unterstützen können, fair zu streiten und Konflikte eigenständig zu lösen. Diese neue Streitkultur entlastet die Eltern von ihrer „Richterrolle“ und führt zu mehr Zuneigung und Achtung unter den Kindern.“

Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro pro Person, bzw. 5 Euro pro Familie, um Anmeldung wird bis zum 1.12.2018 unter familienzentrum@kirche-pfungstadt.de oder telefonisch unter 06157 / 8017262 gebeten.

Im Jahr 2018 gab es vom Familienzentrum bereits verschiedene Veranstaltungen, in denen Eltern einfach mal „durchatmen“ können, Ideen und Anregungen für den Alltag sammeln und sich miteinander austauschen können.    

Dieser Vortrag wird erneut mit der Referentin Dr. Nicole Wilhelm sein, die als ausgebildete familylab Seminarleiterin seit vielen Jahren im Bereich Elterncoaching, Familienberatung und Fortbildung für pädagogisches Fachpersonal tätig ist. Familylab (Familienwerkstatt) verbreitet die Ansätze und Ideen des berühmten Familientherapeuten und Autors Jesper Juul.

Erfolgreiche Klamottentauschparty - Neuer Glanz im Kleiderschrank

Pressemitteilung 48/2018

Am Samstag, den 27. Oktober bot das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde in Kooperation mit der Initiative „Stoffwechsel“ erneut eine Klamottentauschparty für Frauen an. Sehr viele Frauen folgten der Einladung zum Ausmisten Ihres Kleiderschranks, um ein paar unbeliebte Teile gegen andere zu tauschen. Sehr zur Freude der Veranstalter vergrößert sich die Anzahl der Teilnehmerinnen stetig, diese Mal waren viele neue Gesichter dabei.

Mehr als 600 Teile (Kleidung, Schuhe, Taschen und Accessoires) fanden bei dem Aufruf zum „tauschen statt horten“ einen neuen Besitzer. Nobler Nebeneffekt des nachhaltigen Tauschs: Was länger getragen wird schont Geldbeutel und Umwelt; der Konsum mit Köpfchen dient somit auch dem Klimaschutz. „Hier probiere ich Sachen an, denen ich im Laden keine Beachtung geschenkt hätte“, ist eine der immer wieder benutzten Sätze vieler Teilnehmerinnen. „Trotzdem werden einige dieser Stücke sogar zu neuen Lieblingsstücken“; vielleicht auch genau aus dem Grund, weil es mal etwas Anderes ist als der Rest des Kleiderschranks.

Dieses Mal begrüßten die Gründerinnen Anne und Anna die Besucher mit einer Modenschau und erklärten den Teilnehmern danach kurz die „Regeln“ der Tauschveranstaltung, während sich die dritte Gründerin Mihaela um das angenehme Ankommen der Gäste kümmert. Die übrig gebliebenen Kleiderstücke gehen, wie bei jeder Tauschparty von Stoffwechsel, als Spende an eine gemeinnützige Institution. Die Teilnehmer gingen nach einer gelungenen Veranstaltung glücklich und zufrieden nach Hause und bestätigten die Gründerinnen mit sehr viel positivem Feedback.

Das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde bedankt sich bei „Stoffwechsel“, für die Bereicherung Ihre Programms mit dieser gemeinsamen Veranstaltung und freut sich über die Möglichkeit des gemeinsamen kleinen Beitrags zur Nachhaltigkeit. Im Frühling 2019 findet die nächste gemeinsame Klamottentauschparty für Frauen statt.

Wer macht mit beim Lebendigen Adventskalender?

Pressemitteilung 47/2018

Pfungstadt. Eine gute Tradition in der Pfungstädter Vorweihnachtszeit ist der Lebendige Adventskalender der Evangelischen Kirchengemeinde.

Für jeden Tag im Dezember bis Heiligabend wird ein Fenster gesucht, an dem sich Interessierte abends treffen und von der Hektik in der Vorweihnachtszeit abschalten können. An den Wochentagen soll es auch dieses Jahr wieder 18 Uhr Termine geben, um Berufstätigen die Gelegenheit zum Mitmachen zu ermöglichen.

Was wird von den Besitzern der Fenster erwartet? Die Fenster sollen adventlich geschmückt und mit der Zahl des entsprechenden Tages versehen sein. Optimal wäre es, wenn das Fenster von der Straße oder dem Hof aus sichtbar ist, damit sich die Anwesenden darunter/davor versammeln können. Es soll eine kleine Aktion (z.B. Weihnachtslieder singen oder eine Geschichte vorlesen) stattfinden. Wenn auch noch etwas Gebäck, Nüsse oder Obst angeboten werden könnten, würden sich bestimmt nicht nur die anwesenden Kinder freuen.

Wer ein Fenster gestalten möchte, kann sich telefonisch unter (06157) 157366 oder per E-Mail unter kv.adler@kirche-pfungstadt.de melden. Um Rückmeldung bis zum 21.10.2018 wird gebeten.

Einladung zum Ausmisten und Tauschen: „Stoffwechsel“- Party

Pressemitteilung 46/2018

Pfungstadt. Am Samstag, den 27. Oktober lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt in Kooperation mit „Stoffwechsel“ zu einer Klamottentauschparty für Frauen ein.

Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr und findet im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1 in Pfungstadt statt. Sie richtet sich an Frauen, die Kleidung, Schuhe, Taschen und Accessoires tauschen möchten. Die Abgabe der Kleidung ist am Freitag, den 26.10., 18 bis 19 Uhr, ebenfalls im Dietrich-Bonhoeffer-Haus.

Der Winter kommt – Zeit zum ausmisten und Platz für Neues zu schaffen. Sicher hat jede ein paar Teile im Schrank, die nicht mehr passen, nicht mehr gefallen oder gar ein Fehlkauf waren. Jetzt gibt es die Gelegenheit in „fremden Kleiderschränken“ nach Ersatz und neuem Schick zu suchen. Schöner Nebeneffekt des nachhaltigen Tauschs: Was länger getragen wird schont Geldbeutel und Umwelt; der Konsum mit Köpfchen dient auch dem Klimaschutz.

Die zwei Gründerinnen von „Stoffwechsel“, Anne und Anna, starteten vor 6 Jahren mit dem Gedanken über ein Entgegenwirken in Bezug auf unsere Wegwerfgesellschaft. Damit begann eine langjährige Tradition der Klamottentauschparty für Frauen in Pfungstadt, die nun bereits im siebten Jahr zweimal jährlich stattfindet. Dieses Jahr findet die Veranstaltung in Kooperation mit dem Familienzentrum der Evangelischen Kirche statt, dort freut man sich über die Möglichkeit, einen kleinen Beitrag zur Nachhaltigkeit in Pfungstadt leisten zu können.

Anmeldung unter stoffwechsel-pfungstadt@gmx.de (bitte mit Konfektionsgröße), hier werden auch Ihre Fragen beantwortet.

Alleinerziehenden-Treff vergrößert sich - Treffen in entspannter Atmosphäre

Pressemitteilung 45/2018

Pfungstadt. Am Sonntag, den 21. Oktober lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt erneut zum Alleinerziehenden-Treff ein. Das Treffen findet von 11 bis 14 Uhr im Martin-Luther-Haus, Sandstraße 77 in Pfungstadt statt, um Anmeldung wird unter silviaklinger@hotmail.com oder 0176/ 21690230 gebeten. In den nächsten Monaten wird der Alleinerziehenden-Treff in Serie immer am 3. Sonntag im Monat stattfinden. Eingeladen sind Alleinerziehende, die gerne andere Alleinerziehende kennenlernen und Kontakte knüpfen möchten, Kinder sind herzlich Willkommen.

Einfach mal die Seele baumeln lassen, sich austauschen, Tipps, Trost und Verständnis für die eigene Situation finden - das möchte der wachsende Treff für Alleinerziehende bieten. Dabei stehen der lockere Erfahrungsaustausch und ein Kennenlernen in entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Tee oder Kaffee und einem kleinen Brunch im Mittelpunkt. Die Leitung der Gruppe übernehmen Frau Corina Thomas und Silvia Klinger, die auch bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Ökumenisch auf dem Bauernmarkt

Pressemitteilung 44/2018

Pfungstadt. Zum ökumenischen Gottesdienst laden die Evangelische Kirchengemeinde und die Katholische Kirchengemeinde St. Antonius kommenden Sonntag (23.9.) um 10 Uhr anlässlich die Pfungstädter Bauernmarktes ein. Der Gottesdienst zum Thema "sich sorgen", den Pfarrer Michael Dietrich und Gemeindereferentin Hildtrud Beckenkamp gestalten, wird auf dem Brauereigelände unter freienm Himmel feiert.

In der Evangelischen Kirche findet an diesem Sonntag (23.9.) um 10 Uhr kein Gottesdienst statt.

Kantoreikonzert - Vorverkauf startet

Pressemitteilung 43/2018

Pfungstadt. Kerbsamstag (8.9.) beginnt der Vorverkauf für das Konzert der Evangelischen Kantorei am 11. November um 16 Uhr in der Martinskirche.

Mit dem „Requiem“ op.9 von Maurice Duruflé führt die Evangelische Kantorei Pfungstadt eines der bedeutendsten kirchenmusikalischen Werke des 20. Jahrhunderts auf. Mit der Vertonung von Leoš Janáeks „Vater unser“ für Orgel, Harfe, Tenor und Chor wird ein weiteres - wegweisendes Werk des frühen 20. Jahrhunderts dargeboten.

Janá ek (1854-1928) schrieb sein Werk um 1900 nach dem Bilderzyklus „Vater Unser“ des polnischen Malers Józef Feliks Męcina-Krzesz. Es wurde 1901 zu lebenden Bildern uraufgeführt. Frank Stanzl (*1970) schreibt für dieses Konzert eine Psalmkantate für Alt, Tenor, Bass, Harfe und Orgel.

Das Konzert dauert ca. 90 Minuten. Die musikalische Leitung hat Kantor Christian Lorenz.

Eintrittskarten gibt es in der Melibokus-Buchhandlung (Eberstädter Straße 77, Telefon: 06157-8039177), im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde (Goethestr. 12, Telefon: 6157-2007) und hier unter online Reservierung. Die Eintrittskarten kosten 14 €, ermäßigt 10 € (Schüler, Studenten, Auszubildende).

Ausschreibung Kita-Leitung

Pressemitteilung 42/2018

Die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt sucht ab dem 1. April 2019 eine neue Leitung für ihre Kindertagesstätte "Goethestraße".

Bewerbungen sind bis zum 15. September 2018 einzureichen. Nähere Informationen zur Ausschreibung können hier als PDF Download heruntergeladen werden.

Termin verschoben: „Jetzt hört doch endlich mal auf zu streiten!

Pressemitteilung 41/2018

Die für den 6. September geplante Vortragsveranstaltung im Rahmen der Serie "Durchatmen" wird verschoben.

Neuer Termin ist der 3. Dezember um 20 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1 in Pfungstadt.

Nähere Auskünfte gibt es unter familienzentrum@kirche-pfungstadt.de oder telefonisch unter 06157 / 8017262.

Gottesdienst für groß und klein am 2. September

Pressemitteilung 40/2018

Am Sonntag, 2. September 2018, findet um 10 Uhr wieder der Gottesdienst für groß und klein im DBH, Odenwaldstr. 1, statt. Interessierte jeden Alters sind herzlich zum Gottesdienst eingeladen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee auszutauschen und am gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen.

Kerb an der Kirche: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Pressemitteilung 39/2018

Pfungstadt. Knapp zwei Wochen noch, dann öffnet das Kerbcafé unter den Platanen an der Evangelischen Martinskirche, Kirchstraße 33, in Pfungstadt. Am 8. und 9. September werden abseits vom „Kerwerummel" zwischen von 1400 und 1700 Uhr Kaffee und Kuchen angeboten. Samstag dreht sich fast alles um die Zwetschge und Sonntag gibt es eine bunte Kuchentheke. Kuchenspenden werden gerne entgegengenommen: samstags ab 1300 und sonntags nach dem Gottesdienst oder ab 1200.

Parallel dazu gibt es Samstag, 8. September, von 14 bis 16.30 Uhr einen Kinderflohmarkt „Kinder für Kinder". Auf einer Picknickdecke können Kinder Spielsachen, Kinderbücher und mehr anbieten ohne Standgebühr. Kinder, die beim Kinder-Flohmarkt eine Decke ausbreiten möchten, melden sich bitte bis zum 5. September bei Kirchenvorsteherin Simone Späth unter Telefon (990826).

Kerbsonntag, 9. September, beginnt auch für die Kerwburschen um 10 Uhr mit der gemeinsamen Feier des Kerbgottesdienstes. Zwischen 14 und 17 Uhr öffnet das Kerbcafé unter den Platanen mit einer bunten Kuchentheke.

Um 17 Uhr geht es weiter mit dem Jubiläumskonzert „total emotional/ von Peter Orloff in der Martinskirche gerockt. Karten gibt es im Vorverkauf für 24 Euro über das Pfarrbüro, Goethestraße 12 und Spielwaren Mark, Eberstädter Straße und Barni's Schreibwaren, Goethestraße 51 und www.kirche-pfungstadt.de, Abendkasse 26 Euro.

Gemeindepädagoge im Nachbarschaftsbereich Pfunsgtadt

Pressemitteilung 38/2018

Pfungstadt. Kai Becker heißt der neue Gemeindepädagoge im „Nachbarschaftsbereich Pfungstadt". Schon zum 1. März 2018 hatte der Dekanatssynodalvorstand den 40jährigen Becker, der vor seinem Studium an der Evangelischen Hochschule auch eine Ausbildung zum Schreiner absolvierte, mit der Kinder und Jugendarbeit in den Evangelischen Kirchengemeinden Pfungstadt, Hahn und Eschollbrücken beauftragt. In einem Jugendgottesdienst Dienstag, 4. September um 17 Uhr in der Evangelische Martinskirche Pfungstadt, Kirchstraße 33, wird er von Dekan Arno Allmann nun offiziell in seinen Dienst eingeführt. Rund 90 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem gesamten Nachbarschaftsbereich werden dieses Fest mitfeiern. Im Anschluss an die Einführung gibt es die Möglichkeit zur Begegnung und zum Kennenlernen. Gäste der Kirchengemeinde sind herzlich Willkommen.

Kai Becker: „Glauben bedeutet für mich immer in Bewegung zu sein, beim gemeinsamen Schaffen, beim Arbeiten, beim Aufbauen, für einander einzustehen. Gemeinsam Begreifen mit Kopf, Herz und Hand, so passt mein Handwerk gut zu meinen Aufgaben mit und für die Menschen in den Gemeinden zusammen. Ich arbeite gerne mit Holz, koche und esse gerne und spiele gerne, auf der Bühne oder gemeinsam mit Gruppen. So sehe ich mich in der Tradition von Johann Hinrich Wichern „Die Arbeit beginnt mit dem Herzen, wird erdacht im Kopf und ausgeführt mit den Händen." Das ist ein Grundsatz im meinem Leben und eine Basis allen Zusammenlebens der Menschen im christlichen Glauben. Ich wünsche mir für unsere drei Gemeinden immer genug Mut und Vertrauen für die gemeinsame Arbeit die vor uns liegt. Packen wir es an! Mein Dienstsitz und damit mein Büro sind in Pfungstadt, im Bonhoeffer-Haus in der Odenwaldstraße 1. Ich freue mich auf gemeinsame Begegnungen mit Ihnen und Euch".

„Jetzt hört doch endlich mal auf zu streiten!" - Vortragsveranstaltung der Serie „Durchatmen"

Pressemitteilung 37/2018

Pfungstadt. Zur Vortagsveranstaltung mit Nicole Wilhelm zum Thema „Jetzt hört doch endlich mal auf zu streiten", am 6. September um 19:30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1 in Pfungstadt, gibt es noch freie Plätze. Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro pro Person, bzw. 5 Euro pro Familie, um Anmeldung wird bis zum 3.9.2018 unter familienzentrum@kirche-pfungstadt.de oder telefonisch unter 06157 / 8017262 gebeten.

„Streitereien unter Geschwistern und unter Kindern allgemein können sehr anstrengend und belastend sein - für Eltern und Kinder. Dieser Themenabend zeigt auf, wie Eltern mit kindlicher Aggressionen umgehen können und wie sie ihre Kinder unterstützen können, fair zu streiten und Konflikte eigenständig zu lösen. Diese neue Streitkultur entlastet die Eltern von ihrer „Richterrolle" und führt zu mehr Zuneigung und Achtung unter den Kindern."

Spielenachmittag für Groß und Klein - Veranstaltung des Familienzentrums der Evangelischen Kirche Pfungstadt

Pressemitteilung 36/2018

Pfungstadt. Freitag, den 14. September lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt zu einem Spielenachmittag für Groß und Klein, Jung und Alt ein.

Die Veranstaltung findet von 15 bis 18 Uhr im Martin-Luther-Haus, Sandstraße 77 in Pfungstadt statt. Eingeladen sind Erwachsene und Kinder, die Freude am Spielen haben. Der Spiele-Nachmittag ist ein offener Treff, wir übernehmen keine Aufsichtspflicht. (Kinder bis 14 Jahre bitte nur in Begleitung eines Erwachsenen) Fragen können unter 06157 / 8017262 beantwortet werden.

Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen Ihre Lieblingsspiele mitzubringen, es werden zusätzlich etliche Brett- und Kartenspiele angeboten, die erklärt werden können. Zusätzlich bieten wir Bewegungs- oder Konzentrationsspiele für Draußen an. Für das leibliche Wohl ist mit Kuchen, Kaffee, Tee und Wasser gesorgt. Der Nachmittag ist offen für alle und kann ohne Anmeldung besucht werden.

Erneut Alleinerziehenden-Treff Treffen zum Kennenlernen und Austauschen

Pressemitteilung 35/2018

Pfungstadt. Am Sonntag, den 26. August lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt erneut zum Alleinerziehenden-Treff ein. Das Treffen findet von 11 bis 14 Uhr im Martin-Luther-Haus, Sandstraße 77 in Pfungstadt statt, Kinder sind herzlich Willkommen. Eingeladen sind Alleinerziehende, die gerne andere Alleinerziehende kennenlernen und Kontakte knüpfen möchten. Um Anmeldung wird unter silviaklinger@hotmail.com oder 0176/ 21690230 gebeten.

Einfach mal die Seele baumeln lassen, sich austauschen, Tipps, Trost und Verständnis für die eigene Situation finden - das möchte unser Treff für Alleinerziehende bieten. Dabei stehen der lockere Erfahrungsaustausch und ein Kennenlernen in entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Tee oder Kaffee und einem kleinen Brunch im Mittelpunkt. Kinder können gerne mitgebracht werden. Die Leitung der Gruppe übernehmen Frau Corina Thomas und Silvia Klinger, die auch bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Orgelmatinée

Pressemitteilung 34/2018

Pfungstadt. Kompositionen von Carl Michael Meineke und zweifelhafte Werke Johann Sebastian Bachs bilden das Programm der Orgelmatinée am 19. August um 11:30 Uhr in der Evangelischen Martinskirche, Kirchstraße 33.

Carl Michale Meineke (1745-1824) stammte aus einer Braunschweiger Organistenfamilie. Er wird Organist an der Lambertikirche in Oldenburg und arbeitete dort an einem Choral- und Orgelbuch mit.

Einige wenige seiner Kompositionen sind in einer Abschrift eines Kollegen erhalten geblieben. Darunter befinden sich 38 Choralvorspiele, die den Arien des 18. Jh. Nachempfunden sind:

Zwischenspiele und Ritornelle gliedern den Choralverlauf. Christian Lorenz wird fünf dieser Choralvorspiele präsentieren. Die acht kleinen Präludien und Fugen BWV 553-560 wurden lange Zeit als Frühwerke Bachs interpretiert.

Seit vielen Jahren ist sich die Musikwissenschaft allerdings einig darüber, dass diese Werke keinesfalls von J.S. Bach stammen. Allerdings gibt es bis heute keine schlüssige Zuordnung zu anderen Komponisten. Am häufigsten werden Tobias und Johann Ludwig Krebs benannt. Am ehesten sind die Werke aber dem Schülerkreis J.S. Bachs zuzuordnen. Aus der Sammlung spielt Lorenz fünf Werke. Die Matinée dauert ca. 30 Minuten. Der Eintritt ist frei.

Wir suchen eine neue Leitung für unsere "Oase"

Pressemitteilung 33/2018

Die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt sucht ab dem 1. April 2019 eine neue Leitung für ihre Kindertagesstätte "Goethestraße".

Bewerbungen sind bis zum 15. September 2018 einzureichen. Nähere Informationen zur Ausschreibung können hier als PDF Download heruntergeladen werden.

Ökumenisches Gemeindefest

Pressemitteilung 32/2018

Pfungstadt. Zum dritten Mal gibt es Sonntag, 12. August, unter dem Motto "Mein Haus ist dein Haus" ein ökumenisches Gemeindefest auf dem Gelände zwischen dem Bonhoeffer-Hauses und dem Haus der Begegnung (Ecke Odenwaldstraße / Mühlstraße).

Los geht es um 11 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst, in dem die Chöre beider Gemeinden und der Posaunenchor mitwirken.

Zum Mittagessen grillt der Förderverein St. Antonius Würstchen. Für Kinder und Jugendliche bereiten Kindertagesstätten, Jugendgruppen und Vereine ab 13 Uhr verschiedene Angebote vor. Um 14 Uhr wird Zauberkünstler „Magic Alex“ erwartet.

Erwachsene können bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch kommen. Der Hospizverein, der FAIRein, der Eine-Welt-Kreis und andere Initiativen informieren über ihre Arbeit. Um 16.00 Uhr endet das Fest mit einem Segen.

Salat- und Kuchenspenden können ab 10.30 Uhr Bonhoeffer-Kindergarten und im Haus der Begegnung abgegeben werden.

Stellenausschreibung: Hauswirtschaft

Pressemitteilung 31/2018

Die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt sucht ab dem 16. November 2018 eine/n Hauswirtschafter/in oder Hauswirtschaftsmeister/in oder Koch/Köchin (30 Wochenstunden, unbefristet). Bewerbungen sind bis zum 31.Juli 2018 einzureichen. Nähere Informationen zur Ausschreibung können hier als PDF Download heruntergeladen werden.

Schwarzmeer Kosaken-Chor mit Peter Orloff zur Kerb in Pfungstadt

Pressemitteilung 30/2018

Am Kerbsonntag, dem 9. September, ist dieses Jahr nach längerer Zeit wieder der Schwarzmeer Kosaken-Chor mit Peter Orloff zu Gast in der Evangelischen Martinskirche Pfungstadt.

Ab sofort können Eintrittskarten für dieses besondere Konzert im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde (Goethestr. 12, Tel.: 2007) oder hier unter online Reservierungerworben werden.

Die Karten kosten 24 €, an der Abendkasse 26 €.

Das Gemeindebüro ist Montags, Dienstags und Donnerstags von 9 Uhr bis 11 Uhr und Mittwochs von 15 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Die Kirchenzeitung Sommer 2018 ist online

Pressemitteilung 29/2018

Die aktuelle Ausgabe finden Sie als PDF Download unter Kirchenzeitung.

Zum Sommeranfang: Sommercafé vom Familienzentrum der Evangelischen Kirche

Pressemitteilung 28/2018

Pfungstadt.Donnerstag, 21. Juni, lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt in Kooperation mit dem Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte Goethestraße zum Sommercafé für Groß und Klein, Jung und Alt ein. Das Cafe ist geöffnet von 15 bis 17 Uhr in der Evangelischen Kindertagesstätte Goethestraße, Goethestraße 14-20 in Pfungstadt. Eingeladen sind alle, die Lust haben sich in einer schönen Atmosphäre, mit oder ohne Kinder, zu treffen und auszutauschen. Zum offiziellen Sommerbeginn „gemeinsam entspannen und sich auf den kommenden Sommer freuen“ ist die Idee dahinter. Für das leibliche Wohl sorgt der Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte Goethestraße „Große Hände für kleine Hände e.V.“ mit Kuchen, warmen und kalten Getränken. Der Nachmittag ist offen für alle und kann ohne Anmeldung besucht werden.

Zusammenspielen und sich austauschen - Gelungener Auftakt

Pressemitteilung 27/2018

Pfungstadt. Ende Mai bot das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde einen Spielenachmittag für Groß und Klein an. Trotz hoher Temperaturen folgten große und kleine Einladung und machten den Nachmittag zu einem gelungenen Zusammensein.

In den Räumen des Martin-Luther-Hauses waren Tische mit verschiedenen Gesellschaftsspielen und Tische zum Miteinanderspielen aufgebaut. Im Außengelände gab es noch zusätzlich die Möglichkeit sich mit Spielen für Draußen zu beschäftigen, Trampolin zu springen oder sich einfach auszutoben. Kinder spielten miteinander, Eltern spielten mit Ihren und mit anderen Kindern und hatten Zeit sich auszutauschen. Zur Abrundung gab es zur Stärkung in einem separaten Raum Kuchen und Getränke.

Das Familienzentrum freut sich schon auf viele Besucher beim nächsten Spielenachmittag für Groß und Klein im September 2018.

„Das Gespenst von Canterville“, Musical für Kinder- und Jugendchor nach der Erzählung von Oscar Wilde

Pressemitteilung 26/2018

„Pfungstadt. Samstag, 9. Juni ,und Sonntag, 10. Juni,führen die Kinder- und Jugendkantoreien das Musical „Das Gespenst von Canterville“. Das Musical von Johannes Michel setzt die Erzählung von Oscar Wilde szenisch und musikalisch auf hohem Niveau um. Mit einer gelungenen Mischung aus Jazzelementen und breiten Anlehnungen an gängige Unterhaltungsmusik gelingt ihm eine farbige und anspruchsvolle Darstellung dieser bekannten Geschichte um ein altes englisches Schloss, die neuen Besitzer (Amerikaner) und das Schlossgespenst „Sir Simon“, der einige hundert Jahre zuvor seine Frau umbrachte und deshalb spuken muss.

Die beiden Vorstellungen dauern um die 70 Minuten und sind für Jung und Alt zu empfehlen. Die Kinder und Jugendlichen werden von Kantor Christian Lorenz am Klavier begleitet. Samstag, 9. Juni, beginnt die Vorstellung um 17 Uhr, Sonntag, 10. Juni, um 16 Uhr. Veranstaltungsort ist das Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstr. 1. Der Eintritt ist frei.

Am spielfreien Tag der Fußballweltmeisterschaft zum Kultursommer Südhessen in die Martinskirche

Pressemitteilung 25/2018

Pfungstadt . Freitag, 29. Juni, um 20 Uhr gastiert Jan Ernst in der Reihe „Domorganisten“ des Kultursommers Südhessen in der Martinskirche, Kirchstraße 33. Die Reihe „Domorganisten“ will im Rahmen des Südhessischen Kultursommers namhafte Künmstler in die Konzertreihen einbinden. Jan Ernst stammt aus einer ostfriesischen Pfarrersfamilie.

Nach seinem Studium an der Musikhochschule Hamburg, der Norddeutschen Orgelakademie und dem Sweelinck Konservatorium in Amsterdam übernahm Jan Ernst als frischgekürter Buxtehude-Wettbewerb-Sieger 1993 das Kantoren- und Organistenamt am Schweriner Dom. Jan Ernst unterrichtet eine Orgelklasse an der Hochschule für Musik und Tanz in Hamburg und ist ein international gefragter Solist an den bedeutenden Orgeln der Welt. In Pfungstadt wird er ein Programm mit Werken von G.F. Händel, J.P. Rameau, C.H. Rinck und R. Schumann spielen.

Das Konzert dauert ungefähr eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Alleinerziehenden-Treff: 2. Treff zum Kennenlernen und Austauschen

Pressemitteilung 24/2018

Pfungstadt. Sonntag, 17. Juni, lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt wieder zum Alleinerziehenden-Treff ein. Das Treffen zum gemeinsamen Brunch findet von 11 bis 14 Uhr im Martin-Luther-Haus, Sandstraße 77 in Pfungstadt statt. Eingeladen sind Alleinerziehende, die gerne andere Alleinerziehende kennenlernen und Kontakte knüpfen möchten. Um Anmeldung wird unter silviaklinger@hotmail.com oder 0176/ 21690230 gebeten.

Einfach mal die Seele baumeln lassen, sich austauschen, Tipps, Trost und Verständnis für die eigene Situation finden, das bietet der Treff für Alleinerziehende. Dabei steht der lockere Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Tee oder Kaffee und einem kleinen Brunch im Mittelpunkt. Kinder können gerne mitgebracht werden. Corina Thomas und Silvia Klinger stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

Vor dem Treffen gibt es um 10 Uhr die Möglichkeit den Gottesdienst in der Evangelischen Martinskirche, Kirchstraße 33 mitzufeiern.

Urlaub zu Hause - Anmeldung jetzt

Pressemitteilung 23/2018

Pfungstadt. Zum "Urlaub zu Hause" für Seniorinnen und Senioren lädt die Evangelische Kirchengemeinde vom 17. bis 20. September 2018 ein. Anmeldungen sind ab sofort möglich während der Öffnungszeiten des gemeindebüros, Goethestraße 12, montags , dienstags und donnerstags von 9 - 11 Uhr und mittwochs von 15 bis 18 Uhr.

Los geht es von Montag bis Mittwoch mit einem gemeinsamen Frühstück im Bonhoeffer-Haus. Es gibt einen Ganztagesausflug nach Wiesbaden (u. a. mit einer Fahrt mit der Kleinbahn „THermine“ durch die Innenstadt sowie einem Besuch des Neroberges) und Ausflüge nach Groß-Umstadt / Veste Otzberg sowie an den Rhein nach Riedstadt zum Besuch des Büchner-Hauses. Darüber hinaus gibt es wiederum Vortragsveranstaltungen und Musikdarbietungen.

Auch in diesem Jahr kann man wählen, ob man an allen vier Urlaubstagen teilnimmt oder nur einzelne Tage bucht.

Alleinerziehenden-Treff - Zum Kennenlernen und Austauschen

Pressemitteilung 22/2018

Pfungstadt.Sonntag, 3. Juni, lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt zum ersten Alleinerziehenden-Treff von 11 bis 14 Uhr ins Martin-Luther-Haus, Sandstraße 77, ein.

Eingeladen sind Alleinerziehende, die gerne andere Alleinerziehende kennenlernen und Kontakte knüpfen möchten. Die Leitung der Gruppe übernehmen Corina Thomas und Silvia Klinger, die bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Um Anmeldung wird gebeten unter silviaklinger@hotmail.com oder 0176/ 21690230. Einfach mal die Seele baumeln lassen, sich austauschen, Tipps, Trost und Verständnis für die eigene Situation finden.

Das bietet der Treff für Alleinerziehende. Dabei steht der lockere Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Tee oder Kaffee und einem kleinen Brunch im Mittelpunkt. Kinder können gerne mitgebracht werden.

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

Pressemitteilung 21/2018

Pfungstadt. Jugendliche, die im Mai / Juni 2019 konfirmiert werden möchten, und denn zentralen Anmeldetermin verpasst haben, können sich noch bis zum 8. Juni während der Öffnungszeiten (montags, dienstags und donnerstags zwischen 9 und 11 Uhr und mittwochs zwischen 15 und 18 Uhr) im Pfarrbüro, Goethestraße 12, zum Konfirmandenunterricht anmelden. Dazu gehören Jugendliche der Geburtsjahrgänge (1.7.2004 - 30.6.2005) unabhängig von der Klassenstufe, in der sie sind.

Zur Anmeldung bitte das Stammbuch oder dem Taufschein mitbringen. Auch nicht getaufte Kinder können am Konfirmandenunterricht teilnehmen. Sie werden in der Osternacht oder im Konfirmationsgottesdienst getauft. Denn Konfirmandenunterricht ist für Jugendliche, die im Kleinkindalter getauft wurden, nachgeholter Taufunterricht. Bei der Konfirmation wird der Taufbund bestätigt.

Spielenachmittag für Groß und Klein

Pressemitteilung 20/2018

Pfungstadt. Freitag, 25. Mai, lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt

zwischen 15 und 18 Uhr zum Spielenachmittag für Groß und Klein ins Martin-Luther-Haus, Sandstraße 77, ein.

Der Spiele-Nachmittag ist ein offener Treff. Kinder bis 14 Jahre können gerne in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.

Fragen beantwortet Nicole Hofmann unter 06157 / 8017262. Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen,

ihre Lieblingsspiele mitzubringen. Außerdem gibt Brett- und Kartenspiele, die erklärt werden.

Zusätzlich werden Bewegungs- oder Konzentrationsspiele für Draußen angeboten.

Für das leibliche Wohl ist mit Kuchen, Kaffee, Tee und Wasser gesorgt.

Der Nachmittag ist offen für alle und kann ohne Anmeldung besucht werden.

Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt vergibt ihre landwirtschaftlichen Nutzflächen neu

Pressemitteilung 19/2018

Die Pachtverträge über die landwirtschaftlichen Nutzflächen der evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt laufen zum 10. November 2018 aus. Zur Auswahl von künftigen Pächtern wird derzeit ein Vergabeverfahren nach Vorgaben der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) vom Kirchenvorstand vorbereitet.

Interessierte haben die Möglichkeit sich zu bewerben. Die Auswahl der Pächter durch den Kirchenvorstand erfolgt nach Kriterien, die aus der Vergabebekanntmachung ersichtlich sind. Die Vergabebekanntmachung mit den Angaben zu den Grundstücken sowie ein Bewerbungsformular zum Vergabeverfahren können hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:

Die Unterlagen können auch während der Öffnungszeiten im Gemeindebüro, Goethestraße 12, montags, dienstags und donnerstags von 9-11 Uhr und mittwochs von 15-18 Uhr in Papierform abgeholt werden. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2018.

13. Pfungstädter Orgelwochen Konzert VI, Montag 14. Mai um 20 Uhr

Pressemitteilung 18/2018

Pfungstadt. Mit dem letzten Konzert der diesjährigen Pfungstädter Orgelwochen am kommenden Montag, dem 14. Mai, endet das großangelegte Projekt der kompletten Aufführung des „Wohltemperierten Claviers“ von Johann Sebastian Bach. Der Pfungstädter Kirchenmusiker Christian Lorenz wird die verbleibenden Präludien und Fugen des ersten Teils auf der bedeutenden Johann-Hartmann-Bernhard-Orgel von 1825 spielen. Wer in den vergangenen Wochen noch keine Möglichkeit hatte, den Konzerten beizuwohnen, hat jetzt noch eine Gelegenheit, an diesem einmaligen Projekt teilzunehmen.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und wird ca. eine Stunde dauern.

Der Eintritt ist frei.

Ausmisten, Tauschen und Feiern - Viele Frauen folgten der Einladung zum Austausch

Pressemitteilung 17/2018

Am Samstag, den 14. April bot das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde in Kooperation mit der Initiative „Stoffwechsel“ eine Klamottentauschparty für Frauen an. Viele Frauen folgten der Einladung zum Ausmisten Ihres Kleiderschranks, um ein paar unbeliebte Teile gegen andere zu tauschen. Mehr als 500 Teile (Kleidung, Schuhe, Taschen und Accessoires) fanden bei dem Aufruf zum „tauschen statt horten“ einen neuen Besitzer. Auf diese Weise können die getauschten Teile nochmal für neuen Schick an anderen Besitzern sorgen. Nobler Nebeneffekt des nachhaltigen Tauschs: Was länger getragen wird schont Geldbeutel und Umwelt; der Konsum mit Köpfchen dient somit auch dem Klimaschutz.

Ein Ritual der zwei Gründerinnen Anne und Anna, die Teilnehmer mit einem improvisierten Theaterstück zu begrüßen fand wieder große Begeisterung; dieses Mal waren es „Elsbeth und Helga“, die den Teilnehmern damit die Idee und die Regeln der Tauschveranstaltung näherbrachten. Die übrig gebliebenen Kleiderstücke gehen als Spende an den Pfungstädter Warenkorb. Die Teilnehmer gingen nach einer gelungenen Veranstaltung glücklich und zufrieden nach Hause und bestätigten die Gründerinnen mit sehr viel positiver Resonanz.

Das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde bedankt sich bei „Stoffwechsel“ für die Möglichkeit des gemeinsamen kleinen Beitrags zur Nachhaltigkeit und freut sich schon auf die nächste gemeinsame Klamottentauschparty für Frauen im Herbst 2018.

13. Pfungstädter Orgelwochen Konzert V, Montag 7. Mai um 20 Uhr

Pressemitteilung 16/2018

Pfungstadt. Nachdem in der ersten vier Konzerten der diesjährigen Pfungstädter Orgelwochen neben dem Orgelbüchlein der zweite Teil des „Wohltemperierten Claviers“ von Johann Sebastian Bach schon erklungen ist, wird Christian Lorenz am 7. Mai mit dem ersten Teil des „Wohltemperierten Claviers“ starten. 12 Präludien und Fugen von Johann Sebastian Bach werden in diesem Konzert erklingen: genau die Hälfte dieses Opus. Der erste Teil wurde von Bach 1722 veröffentlicht. Die darin enthaltenen Präludien und Fugen sind aber zum großen Teil schon früher entstanden und wurden von Bach für diese Veröffentlichung überarbeitet und zusammengefügt.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und wird ca. eine Stunde dauern.

13. Pfungstädter Orgelwochen Konzert IV, Montag 30. April um 20 Uhr

Pressemitteilung 15/2018

Pfungstadt. Das vierte Konzert der 13. Pfungstädter Orgelwochen schließt direkt an das dritte Konzert an und setzt mit dem nächsten Stück aus dem „Orgelbüchlein“ von Johann Sebastian Bach fort. Allerdings findet mit diesem Konzert der Organistenwechsel statt. Nachdem die ersten drei Konzerte von Frank Stanzl bestritten wurden, nimmt ab diesem Konzert der Pfungstädter Kirchenmusiker Christian Lorenz auf der Orgelbank Platz und verantwortet die Gestaltung der folgenden Konzerte. Mit der Fortsetzung des „Orgelbüchleins“ hat Lorenz 22 weitere kurze Choralbearbeitungen Bachs zu präsentieren. Ergänzt wird das Programm mit einigen Fantasien und Fugen von Johann Sebastian Bach, die relativ selten im Konzertbetrieb zu hören sind, darunter mit der Fantasie in c, BWV 1121, eines der frühesten Orgelstücke von Bach überhaupt.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und wird ca. eine Stunde dauern. Der Eintritt ist frei.

Haushaltsplan liegt aus

Pressemitteilung 14/2018

Pfungstadt. In der Zeit vom 23. bis 26. April liegt der Haushaltsplan der Evangelischen Kirchengemeinde während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros in der Goethestraße 12 montags, dienstags und donnerstags zwischen neun und elf Uhr und mittwochs und zwischen 15 und 18 Uhr zur Einsicht aus. Insgesamt beläuft sich das Haushaltsvolumen auf rund 2,4 Millionen Euro, davon entfallen rund 2,1 Millionen auf die Arbeit in den beiden Kindertagesstätten in evangelischer Trägerschaft.

Sportangebot für die „Kleinen“ „Starke Kids - die Tiger“ im 2. Block

Pressemitteilung 13/2018

Pfungstadt. Die Kinder-Sportgruppe des Familienzentrums der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt, „Starke Kids - die Tiger“, geht in die zweite Runde. Zwischen dem 19.4.und 21.6.2018, jeweils donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr, findet der Kurs im Turnraum der Evangelischen Kindertagesstätte Goethestraße, Goethestraße 14-20 in Pfungstadt statt (für die Wochen mit Feiertagen gibt es jeweils einen Ausweichtermin). Der Unkostenbeitrag beträgt 15 €, weitere Infos und Anmeldung unter familienzentrum@kirche-pfungstadt.de oder telefonisch unter 06157 / 8017262. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, da die Teilnehmeranzahl auf maximal 12 Kinder, im Alter von 3 bis 6 Jahren, begrenzt ist.

Kinder und deren Eltern hatten im ersten Block, an 10 Terminen zwischen dem 18.1. und dem 22.3.2018, zuerst viel Spaß an gemeinsamen abwechselnden Übungen, im Anschluss durften die Kinder Ihren Mut beweisen und ohne Ihre Eltern mit der Trainerin üben und spielen. Beim zweiten Block dürfen die Kinder versuchen alleine zu bleiben, die Trainerin benötigt pro Termin lediglich eine Begleitperson, hierzu können sich die Eltern der teilnehmenden Kinder die Termine aufteilen.

13. Pfungstädter Orgelwochen Konzert III, Montag 23. April um 20 Uhr

Pressemitteilung 12/2018

Pfungstadt. Das dritte Konzert der Pfungstädter Orgelwochen bietet ausschließlich Werke von Johann Sebastian Bach. Frank Stanzl aus Köln, der schon die ersten beiden Konzerte bestritten hat, spielt die ersten 23 Choralvorspiele aus dem sogenannten „Orgelbüchlein“. Das Orgelbüchlein ist ein Werk Bachs, das jedem Orgelschüler als Fibel dient. Niemand, der Orgelspielen lernt, kommt an diesem Standardwerk der Orgelliteratur vorbei. Bach führt in diesem Band 45 verschiedene Kirchenlieder aus, die er in kurzen Formen bearbeitet. Er hat dieses Werk so angelegt, dass er im Vorfeld auf jede Seite einen Liedtitel schrieb. Das hatte zur Folge, dass die Stücke insgesamt nicht länger als eine Seite sein durften. Aus dieser Vorgabe heraus entwickelt Bach eine erstaunliche Vielfalt an Choralvorspielstilen. Stanzl ergänzt das Programm mit einigen freien Orgelwerken Bachs: dem frühen Präludium in e-moll, der „Pastorella“ sowie dem Präludium und Fuge in a-moll, einem Spätwerk Bachs, das in Pfungstadt in den letzten 13 Jahren nicht mehr zu hören war.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und wird ca. eine Stunde dauern.

Der Eintritt ist frei.

13. Pfungstädter Orgelwochen Konzert II, Montag 16. April um 20 Uhr

Pressemitteilung 11/2018

Pfungstadt. Die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt lädt zum zweiten Konzert der diesjährigen Orgelwochen ein. Frank Stanzl aus Köln setzt sein Konzert vom 9. April fort und beendet mit dem Konzert die Darbietung des kompletten zweiten Teils des „Wohltemperierten Claviers“ von Johann Sebastian Bach. Nachdem Stanzl schon im ersten Konzert 12 Präludien und Fugen aus diesem Werk gespielt hat, wird er nun die restliche 12 Präludien und Fugen spielen. Der zweite Teil des „Wohltemperierten Claviers“ entstand vor 1740 in Leipzig.

Im Gegensatz zum ersten Teil findet sich ein schon später Stil, der die Entwicklung zum Rokoko vorwegnimmt. Ebenso zeichnen sich die Präludien durch reichhaltige Wiederholungen aus, was in der Wiener Klassik in den Sonatensätzen Standard wird.

Frank Stanzl, der als Konzertorganist, Komponist und Musikpädagoge tätig ist, unterrichtet derzeit auch an der Musikhochschule in Köln.

Das „Wohltemperierte Clavier“ ist in Konzerten ausgesprochen selten zu hören. Lassen Sie sich einladen, diesen Kosmos Bachscher Musik auf der Orgel zu entdecken.

Das Konzert beginnet um 20 Uhr und wird ca. eine Stunde dauern.

Der Eintritt ist frei.

13. Pfungstädter Orgelwochen Konzert I, Montag 9. April um 20 Uhr

Pressemitteilung 10/2018

Pfungstadt. Montag, 9. April beginnen die diesjährigen Pfungstädter Orgelwochen um 20 Uhr mit dem 1. Konzert in der Martinskirche, Kirchstraße 33. Johann Sebastian Bach steht anlässlich seines 333. Geburtstages im Mittelpunkt der diesjährigen Pfungstädter Orgelwochen.

In sechs Konzerten spielen Frank Stanzl (Köln) und Christian Lorenz zwei Hauptwerke von Bachs kompositorischen Schaffen für Tasteninstrumente: Das „Wohltemperierte Clavier" und das „Orgelbüchlein". Das „Wohltemperierte Clavier" ist eine Sammlung in zwei Teilen von jeweils 24 Präludien und Fugen in allen Dur- und Molltonarten während das „Orgelbüchlein" eine Sammlung von Choralvorspielen beinhaltet.

Den Auftakt macht Frank Stanzl, der schon häufiger in Pfungstadt zu hören war, am 9. April mit 12 Präludien und Fugen aus dem zweiten Teil des „Wohltemperierten Claviers". Stanzl, der als Konzertorganist, Komponist und Musikpädagoge tätig ist, unterrichtet derzeit auch an der Musikhochschule in Köln. Das „Wohltemperierte Clavier" ist in Konzerten ausgesprochen selten zu hören.

Lassen Sie sich einladen, diesen Kosmos Bachscher Musik auf der Orgel zu entdecken. Alle Konzerte der Orgelwochen beginnen um 20 Uhr und werden ca. eine Stunde dauern. Der Eintritt ist frei.

„Stoffwechsel“ Die Klamotten-Tausch-Party für Frauen

Pressemitteilung 9/2018

Der Sommer kommt – Zeit, den Kleiderschrank auszumisten, um Platz für Neues zu schaffen! Denn sicher hat Jede von euch ein paar Teile im Schrank, die nicht mehr passen oder nicht mehr gefallen.

Nehmt diese Sachen und kommt damit zu unserer Tauschparty!

Jede die mitmachen möchte, kann sich ausschließlich und verbindlich per E-Mail anmelden. Bei der Anmeldung bitte die Konfektionsgröße angeben!

„Stoffwechsel“, sind zwei enge Freundinnen, Anne und Anna, die sich vor 6 Jahren Gedanken über ein Entgegenwirken in Bezug auf unsere Wegwerfgesellschaft gemacht haben. Damit begann eine langjährige Tradition der Klamottentauschparty für Frauen in Pfungstadt, die nun im siebten Jahr, mit großer Beliebtheit, zweimal jährlich stattfindet.

Am 14.4.2018 findet die Veranstaltung erstmals in Kooperation mit dem Familienzentrum der Evangelischen Kirche statt, die diese Zusammenarbeit in Bezug auf die Nachhaltigkeit in Pfungstadt sehr begrüßt.

Anmeldung unter: Stoffwechsel-pfungstadt@gmx.de

„Leben wieder spüren“ – hr4 Gottesdienstübertragung zum Ostermontag aus der Evangelischen Martinskirche Pfungstadt

Pressemitteilung 8/2018

Das Hessenradio hr4 überträgt live den Gottesdienst zum Ostermontag aus der Evangelischen Martinskirche Pfungstadt. Die Übertragung beginnt um 10.04 Uhr. Pfarrerin Gudrun Olschewski gestaltet mit ihrem Team den Gottesdienst und wird auch predigen. Die Lesungen und die Moderation übernimmt der frühere hr4 Moderator Ingo Lücke.

Die Pfungstädter Martinskirche mit ihrer markanten barocken Haube ist weithin zusehen und war über Jahrhunderte das höchste Gebäude mitten in der Stadt. Sie wird auch das Pfungstädter Wohnzimmer genannt, weil sie im Alltag und bei Festen eine Heimat für Alteingesessene und Zugezogene ist. Sie ist in sogenannter Schablonenmalerei in kräftigen Farben und warmen Tönen ausgemalt und hat einen Fußboden aus Mosaik.

Das Motto des Gottesdienstes lautet: „Leben wieder spüren“. Im Mittelpunkt steht die biblische Geschichte von Maria Magdalena, einer Jüngerin Jesu. Pfarrerin Gudrun Olschewski erzählt in ihrer Predigt, dass Maria Magdalena als erste die Auferstehung Jesu bezeugt. Ihre Geschichte inspiriert Menschen heute, so dass sie sich wieder lebendig fühlen, gerade nach schwierigen Lebenserfahrungen. Davon berichten auch drei Gemeindemitglieder: Von überwundener Krankheit und Trauer, von neuen Freundschaften und Lebensmut.

Der volle Klang der Pfungstädter Orgel ist über die Stadt hinaus bekannt. Kantor Christian Lorenz wird sie spielen. Der Rundfunkchor der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau unter der Leitung von Landeskirchenmusikdirektorin Christa Kirschbaum singt allein und mit der Gemeinde Lieder wie „Der schöne Ostertag“ und „Wir wollen alle fröhlich sein“. Das Bläserensemble „blech pur“ unter Leitung von Landesposaunenwart Frank Vogel musiziert u.a. frühbarocke Komponisten und Gospel-Melodien.

Nach dem Gottesdienst können Hörerinnen und Hörer über ihre eigenen Erfahrungen mit Pfarrerin Gudrun Olschewski und Pfarrer Wolfgang Schinkel sprechen. Sie sind von 11 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 06157/ 2007 erreichbar. Die Predigt zum Nachlesen und weitere Informationen finden Interessierte im Internet auf www.hr4.de, und www.rundfunk-evangelisch.de.

„Pubertät“ – noch freie Plätze

Pressemitteilung 7/2018

Pfungstadt. Am 13. März lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Pubertät – eine Zeit des Übergangs“ ein. Die Veranstaltung mit Christian Wolf, dem ehemaligen Leiter der Beratungsstelle für Eltern und Kinder in Pfungstadt, startet um 19:30 Uhr und findet im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1 in Pfungstadt statt.

In dieser Abendveranstaltung geht es darum zu erfahren, wie Kinder in dieser Zeit begleitet werden und Eltern sich auf die damit verbundenen Veränderungen einstellen können. Christian Wolf ist Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in eigener Praxis.

Kosten, Anmeldung und weitere Infos gibt es unter familienzentrum@kirche-pfungstadt.de 06157 / 8017262.

Hr 4 Rundfunkgottesdienst live aus Pfungstadt

Pressemitteilung 6/2018

Leben wieder entdecken

Pfungstadt. „Leben wieder spüren“ unter diesem Thema wird der Gottesdienst mit Pfarrerin Gudrun Olschewski am Ostermontag, 2. April, gefeiert. Das besondere daran: Er wird von 10 bis 11 Uhr live aus der Pfungstädter Martinskirche, Kirchstraße 33, in den hr 4 Rundfunk übertragen. Durch den Gottesdienst führt der Moderator Ingo Lücke.

Feiern Sie live mit, und unterstützen und repräsentieren Sie die Pfungstädter Kirchengemeinde.

„Durchatmen“ – Thema Pubertät – Vortagsveranstaltungen für Eltern und andere Interessierte

Pressemitteilung 5/2018

Pfungstadt. Dienstag , 13. März, lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Pubertät – eine Zeit des Übergangs“ ein.

Die Veranstaltung , für die Christian Wolf gewonnen werden konnte, beginnt um 19:30 Uhr mit einem kleinen Umtrunk und findet im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1, in Pfungstadt statt. Sie richtet sich besonders an Eltern und an alle anderen Interessierten. Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro pro Person, bzw. 5 Euro pro Familie, um Anmeldung wird unter familienzentrum@kirche-pfungstadt.de oder telefonisch unter 06157 / 8017262 gebeten.

„Die Pubertät ist eine Zeit des Übergangs von der Kindheit ins Erwachsenenalter. Alle Übergangsphasen können, müssen aber nicht mit Krisen verbunden sein. Für Eltern und Kinder bedeutet dies Veränderung und Umstellung.“

In dieser Abendveranstaltung geht es darum zu erfahren, wie Kinder in dieser Zeit begleitet werden

und Eltern sich auf die damit verbundenen Veränderungen einstellen können. Christian Wolf ist Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in eigener Praxis. Er war viele Jahre Leiter einer Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche.

Kinderflohmarkt - Noch freie Plätze

Pressemitteilung 4/2018

Pfungstadt. Am Samstag, den 3. März veranstaltet das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt in Kooperation mit dem Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte "Goethestraße", einem Kinderflohmarkt. Von 10 bis 13 Uhr können im Martin-Luther-Haus, Sandstraße 77, Baby- und Kinderkleidung, Schuhe, Spielsachen, Bücher sowie viele andere Sachen für Kinder verkauft werden. Für eine Standgebühr von 5 € gibt es noch freie Tische. Weitere Informationen und Anmeldung unter sinahkaratas@web.de oder 06157/8017262.

Gottesdienst zur Verabschiedung

Pressemitteilung 3/2018

Pfungstadt. Sonntag, 11. Februar, 10 Uhr heißt es Abschied nehmen von Pfarrerin Barbara Görich-Reinel. Während der letzten Sitzung, Ende Januar, teilte sie dem Kirchenvorstand mit, dass sie ab Februar mit ganzer Stelle in der Polizeiseelsorge und im Ethik-Unterricht an einer Polizeihochschule eingesetzt wird. In ihrem letzten Gottesdienst als Pfarrerin der Kirchengemeinde Pfungstadt und Verwalterin der halben Pfarrstelle I wird sie von Dekan Arno Allmann von ihren Aufgaben in der Kirchengemeinde entpflichtet. Nach dem Gottesdienst lädt der Kirchenvorstand zu einem kleinen Empfang und Beisammensein in der Kirche, Kirchstraße 33, ein.

Zu ihrem Weggang sagt die 57-Jährige Pfarrerin selbst:

„Erst kurz da, dann schon wieder weg

Immerhin über drei Jahre habe ich mit halber Stelle in der Kirchengemeinde Pfungstadt gearbeitet. Entlastung und Mithilfe bei der Entwicklung der Gemeinde, das waren die Vorgaben zu Dienstbeginn. Ich war im Altenpflegeheim und zuletzt verstärkt im Arbeitskreis ´Flucht, Asyl und Integration` tätig. Gottesdienste und Beerdigungen waren ein Schwerpunkt. Jetzt heißt es Abschied nehmen.

Aus der anderen Hälfte meiner Stelle als Polizeipfarrerin ergab sich die Notwendigkeit und Möglichkeit das Land Hessen im berufsethischen Unterricht für die große Anzahl von neu eingestellten Polizeianwärtern und Politeianwärterinnen zu unterstützen. Ab Februar bin ich als Dozentin an der Hochschule für Polizei und Verwaltung eingesetzt. Ich wünsche der Kirchengemeinde und der Stadt Pfungstadt für die Zukunft alles Gute. Gott befohlen. Ihre Pfarrerin Barbara Görich-Reinel“

„O pastorella cara“ - Musik für Viola da Gamba und Laute

Pressemitteilung 2/2018

Pfungstadt. Sonntag, 11. Februar, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt um 17 Uhr zu einer musikalischen Vesper in die Martinskirche, Kirchstraße 33, ein.

Das „Ensemble Liuto Concertato“ mit Martina Kirchhof (Gamben) und Lutz Kirchhof (Lauten) spielen ein Programm für Laute und Gambe, das einen Zeitrahmen vom Ende des 16. Bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts umfasst. Dabei werden beide auch mit verschiedenen Instrumenten musizieren, die den jeweiligen klanglichen Gegebenheiten der einzelnen Epochen gerecht werden.

Auf dem Programm stehen Werke verschiedener europäischer Komponisten aus England, Frankreich, Spanien und Deutschland, u.a. Tobias Hume, Philippo Martini und Sylvius Weiss. Die Laute ist eines der ältesten bekannten Musikinstrumente der Menschheit. Bereits im 24. Jahrhundert vor Christus sind Darstellungen von Lautenspielern in Mesopotamien überliefert. Spät erst gelangte dieses Instrument nach Europa, vermutlich über die Kreuzfahrer, galt allerdings in der Renaissance als die Königin der Instrumente. Die ältesten erhaltenen Instrumente stammen von ca. 1500. Eine späte Entwicklungsform der Laute ist die heutige Gitarre.

Die Gambenfamilie ist eine eigenständige Streicherfamilie mit Instrumenten von Sopran bis Bass. Sie entstand zeitgleich mit der Entwicklung der Familie der Violinen. Im Gegensatz zu den Violinen haben die Gamben (auch „Kniegeigen“ genannt) Bünde, ähnlich den Lauten und auch mehr Saiten (zwischen fünf und sieben). Sie sind etwas schmaler und obertonärmer im Klang als die Violinen dafür aber flexibler in der klanglichen Verschmelzung mit anderen Instrumenten. Erst als die Musik eine Entwicklung machte, die vor allem Lautstärke als ein entscheidendes Qualitätsmerkmal favorisierte, gerieten die Gamben allmählich in Vergessenheit.

Die musikalische Vesper ist eine schöne Gelegenheit, diese wunderbare Musik für die außergewöhnliche Klangkombination zu erleben. Mit Martina und Lutz Kirchhof sind zwei versierte Musiker in Pfungstadt zu Gast, die ihr Können schon international und in verschiedenen CD-Produktionen unter Beweis gestellt haben.

Das Konzert dauert ca. eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

„Durchatmen“ – Vortagsveranstaltungen für Eltern und andere Interessierte

Pressemitteilung 1/2018

Anmeldung bis 17.1.2018

Pfungstadt. Am 22. Januar lädt das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Grenzen, Regeln, Konsequenzen?“ ein.

Die Veranstaltung mit Frau Dr. Nicole Wilhelm startet um 19:30 Uhr mit einem kleinen Umtrunk und findet im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Odenwaldstraße 1, statt. Sie richtet sich besonders an Eltern von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter und an alle anderen Interessierten.

Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro pro Person, bzw. 5 Euro pro Familie, um Anmeldung wird bis zum 17.1.2018 unter familienzentrum@kirche-pfungstadt.de oder telefonisch unter 06157 / 8017262 gebeten.

Die Begriffe Regeln, Grenzen und Konsequenzen tauchen in der Erziehung immer wieder auf. Doch was bedeuten sie im Alltag? Wenn Kinder unsere Grenzen überschreiten, Regeln nicht einhalten und Konsequenzen anstrengend sind? Dieser thematische Abend möchte Sie begleiten, ihre eigenen Antworten darauf zu finden und neue Wege zu entdecken, wie wir Kinder begleiten können – mit weniger Stress und mehr Harmonie.

Im Jahr 2018 soll es vom Familienzentrum verschiedene Veranstaltungen geben, in denen Eltern einfach mal „durchatmen“ können, Ideen und Anregungen für den Alltag sammeln und sich miteinander austauschen können.

Beginnen wird die Serie mit der Referentin Dr. Nicole Wilhelm, die als ausgebildete familylab Seminarleiterin seit vielen Jahren im Bereich Elterncoaching, Familienberatung und Fortbildung für pädagogisches Fachpersonal tätig ist. Familylab (Familienwerkstatt) verbreitet die Ansätze und Ideen des berühmten Familientherapeuten und Autors Jesper Juul.