Evangelische Kirchengemeinde Pfungstadt
Kirchenmusik | Bernhard-Orgel

Die Johann-Hartmann-Bernhard-Orgel

Johann-Hartmann-Bernhard-Orgel

Die Orgel, 1825 vom Orgelbaumeister Johann Hartmann Bernhard aus Romrod gebaut, wurde von Christian Heinrich Rinck aus Darmstadt disponiert. Sie ist die größte erhaltene Orgel Bernhards, Dokument des Orgelbaus in der Übergangszeit zwischen Spätbarock und Romantik. Auch das Pfungstädter Instrument ist den verschiedenen Neigungen des Zeitgeschmacks nicht entgangen und wurde mehrfach umgebaut und zuletzt 2012/2013 durch Förster & Nicolaus Orgelbau GmbH & Co. KG, Lich, restauriert.

Disposition

Hauptwerk C-g’’’

Bordun 16
Prinzipal 8
Salicional 8
Viol de Gamb 8
Großgedact 8
Octav 4
Hohlflöt 4
Spitzfloed 4
Quint 3
Superoctav 2
Mixtur 2 4-fach
Trompete 8 (B/D)
 

Oberwerk C-g’’’

Flöte 8
Quintatön 8
Principal 4
Kleingedact 4
Salicional 4
Waldflöte 2
Mixtur 1 1/2, 3-fach
Crumhorn 8

Pedal C-c’

Violonbass 16
Subbass 16
Prinzipalbass 8
Violonbass 8
Octavbass 4
Posaunenbass 16

Spielhilfen

Tremulant
Koppel I-Ped als Zug
Koppel II-I als Zug (original: Schiebekoppel)